Dagmar Hirsch-Neumann, Schulleiterin

Dagmar Hirsch-Neumann

Schulleiterin

Tina Schütte

Stellvertretende Schulleiterin

 

Katja Scherer

Schulleitungsteam

 

Einfach auf das Titelbild klicken, dann können Sie in der aktuellen farbigen Ausgabe der PANAMA blättern. Ein gedrucktes Exemplar erhalten Sie im Sekretariat. –

 

Wenn Sie in älteren PANAMA-Ausgaben schmökern wollen, klicken Sie bitte [hier].

ARCHIV

 

Ältere Artikel haben

wir archiviert! Sie

finden sie hier:

 

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

Hier finden Sie einige Auszeichnungen, die wir in den letzten Jahren erhalten haben.

13.02.2017

echt gerecht!?

Abschluss der Projektwoche zum globalen Lernen

 

<>

Fotos: K. Scherer

 

 

  Um Punkt 16.00 Uhr füllte sich unsere Schule mit vielen interessierten Familien und Freunden.

 

Stolz zeigten die Kinder ihren Eltern und Großeltern die Ergebnisse sowie Inhalte der letzten Woche.

Spielzeuge wurden ausprobiert, Schokolade probiert, Regentonnen bestaunt, Filme geguckt und genauestens informiert über den Wasserverbrauch oder die Arbeitsbedingungen chinesischer Fabrikarbeiter in der Spielwarenproduktion und über die Kinderarbeit in der Schokoladenherstellung. Viele Eltern berichteten wie sehr ihre Kinder sich auch noch zu Hause mit den Themen beschäftigt und auseinandergesetzt haben. Die Elternpflegschaft unterstützte den Nachmittag mit Getränken und einer Cafeteria.

 

Allen Kollegen im Haus, den Mitarbeitern von bezev, unseren Eltern sowie allen Kindern der Parkschule gilt ein herzlicher Dank für diese tolle und nachhaltige Woche.

 

 

 

 

06.-10.02.2017

echt gerecht?!

 

  So lautet der Titel der Projektwoche, die gerade in der Parkschule läuft. Jedes Team beschäftigt sich unter diesem Oberthema mit einem anderen Schwerpunkt. Im Team Nord geht es um Spiele und Spielzeuge, während das Team Mitte rund um das Thema Wasser aktiv ist. Lecker geht  es im Team Süd zu, denn dort dreht sich alles um Schokolade.

 

In allen Teams geht es neben vielen tollen Aktionen aber immer auch um nachhaltiges, globales Lernen. Wie viel virtuelles Wasser steckt in einem T-shirt? Wie können wir Wasser sparen? Werden Spielzeuge und Schokoladentafeln fair produziert? Womit spielen Kinder hier und anderswo und haben Kakaobauern schon mal Schokolade gegessen? All diesen und noch sehr viel mehr Fragen gehen die Kinder und Lehrer auf den Grund. Begleitet wird die Projektwoche von bezev, einem Verein, der sich unter anderem für globales Lernen einsetzt und uns bei unseren Projekten tatkräftig unterstützt.

 

Alles wird hier aber noch nicht verraten, denn unsere Projektwoche endet am Freitag Nachmittag mit einer Präsentation der Ergebnisse. Dazu sind alle Interessierten in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr herzlich eingeladen!

 

 

 

06.-10.02.2017

Projektwoche Team Süd

Esst mehr – aber fair!

 

 

<>

Fotos: T. Schütte

 

 

  Schon der Start in die Projektwoche war ein voller Erfolg für die Kinder im Team Süd. Bereits am Freitag ging es los Richtung Köln. Dort besuchten wir das Schokoladenmuseum und erfuhren, wie Schokolade hergestellt wird. Wir haben in einem Stück Regenwald echte Kakaobäume gesehen und das Klima des Regenwaldes gespürt. Beim Versuch, dort  Kniebeugen oder Liegestütz zu machen, merkten wir schnell, dass es gar nicht so leicht ist, sich bei dieser Wärme anzustrengen. Da fragte sich schon der ein oder andere, wie es den Arbeitern auf einer Kakaoplantage so gehen mag. Der Weg der Kakaobohne wurde uns genau erklärt und wir haben die verschiedenen Produktionsschritte gesehen und konnten z.B. Kakaobohnen und Kakaobutter probieren. Kaum zu glauben, dass daraus unsere leckere Schokolade hergestellt wird! Durch Filme und anderes Infomaterial haben wir dann aber herausbekommen, dass auf den Kakaoplantagen nicht nur Erwachsene, sondern häufig auch Kinder arbeiten. Sie sind teilweise nicht älter als die Parkschulkinder und arbeiten viele Stunden am Tag. Dafür bekommen sie kein oder nur sehr

wenig Geld. Über diese Ungerechtigkeit wollten wir mehr erfahren. Kinder von einer Düsseldorfer Schule haben sich auch mit dem Thema beschäftigt, den Verein Schokofair gegründet und sich für die Kinder auf den Kakaoplantagen eingesetzt. Diese Kinder haben wir zusammen mit ihrem

Lehrer eingeladen. Sie haben uns genau erklärt, wie das Leben der Kinder auf den Kakaoplantagen ist, uns einen Film gezeigt und uns Tipps gegeben, wie auch wir uns für diese Kinder einsetzen können. Wir haben uns überlegt, wie man Menschen dazu bringen kann, fair produzierte Schokolade zu essen. Plakate sind entstanden und einige Ideen für die eigene Familie, denn eines war uns schnell klar: Ändern wird sich nur

etwas, wenn ganz viele Menschen nachdenklich werden und bereit sind, ein bisschen mitzuhelfen! Trotz aller Empörung hatten wir aber auch ganz viel Spaß. Wir haben eigene Schokoladenkreationen hergestellt, ganz viel Schokolade gegessen, Schokoladenbilder gemalt und ein Schokoladenwettessen veranstaltet. Es gab eine Fantasiereise und andere Geschichten mit und über Schokolade. Auch ein Schokoladenfondue durfte nicht fehlen und den Schokoladenrap mit Omas Schublade kann nun wirklich

jeder aus Team Süd lautstark mitrappen. Damit die Kinder der anderen Teams bei so viel Schokolade nicht neidisch werden, gab es für jedes Kind eine Kostprobe von fair und ohne Kinderarbeit produzierter Schokolade. Denn eines ist klar, das Beste, was man mit Schokolade machen kann ist - essen!

 

 

 

 

06.-10.02.2017

Projektwoche Team Nord

Welt der Spiele - Spiele der Welt

 

 

<>

Fotos: K. Scherer

 

 

  Im Team Nord dreht sich alles um das Spielen! Die 4 Klassen haben sich die Themen Spielwaren in Wülfrath, Spiele früher und heute und Spiele in anderen Ländern untereinander aufgeteilt.Die Igel besuchten das Heimatmuseum in Wülfrath, schauten sich besonders das alte Spielzeug genau an und probierten es aus. Die Hasen und die Löwen beschäftigen sich mit Spielen in anderen Ländern. Hier probierten sie z.B. Spiele aus Peru aus, die wir durch unser Patenkind kennengelernt haben. Die Mäuse haben das Spielzeugangebot in Wülfrath untersucht und durften im Traumland viele Fragen loswerden. Und dann wurde natürlich ohne Ende gespielt ... Brettspiele, Geschicklichkeitsspiele, Kartenspiele, Spiele für draußen, für drinnen... . Außerdem steht bei allen Klassen das Upcyceln auf dem Programm. Es werden selbst Spiele aus Müll hergestellt. In allen Klassen wird kräftig gebastelt an Tischfußballkickern, Puppenhäusern, Memory, Angelspielen und Murmelbahnen. Außerdem wird in vielen jahrgangsgemischten Gruppenarbeiten über Themen wie Das Spiel, Das eigene Spielverhalten, Das Spielzeug im eigenen Kinderzimmer, Aus welchem Material ist mein Spielzeug, Qualitätscheck für gutes Spielzeug oder Die Spielwarenproduktion diskutiert und dazu gearbeitet. Es herrschte Entsetzen über die Arbeitsbedingungen in China!  Im Hinblick auf den globalen Gedanken planen die Lerngruppen eine Spielzeugtauschböre für die gesamte Parkschule! Ein Testlauf soll demnächst erst mal im Team stattfinden, damit alles echt gerecht läuft!

 

 

 

 

06.-10.02.2017

Projektwoche Team Mitte

 

<>

Fotos: M. Hartmann

 

 

  Im Rahmen der Projektwoche beschäftigt sich das Team Mitte mit dem Thema Wasser – echt gerecht?

 

Wir entdecken gerade, wie viel virtuelles Wasser steckt in der Herstellung eines T Shirts, eines Hamburgers, einer Schokolade oder im Orangensaft.

 

Wie ist die Wasserverteilung auf unserer Welt? Wie viel ist Salzwasser oder Süßwasser? Wie schmecken verschiedene Wassersorten? Ihhhh einige waren echt gemein und einige lecker.

 

Wie sieht die Wasserversorgung in anderen Ländern aus? Wie bekommen diese Familien das Wasser? Können sie genauso wie wir den Wasserhahn aufdrehen? Oder müssen sie weite Wege zurücklegen, um aus dem Brunnen Wasser zu holen?

 

Wie können wir nachhaltig mit Wasser umgehen? Wie können wir Wasser sparen? Wie viel Wasser verbrauchen wir eigentlich in einer Frühstückspause in der Klasse beim Händewaschen?

 

Wie können wir die Kinder in der Parkschule darauf aufmerksam machen, sparsamer mit Wasser umzugehen?

 

Wir wollen direkt mit Wasser sparen anfangen und bemalen Regentonnen, die im Schulgarten aufgestellt werden, so dass wir das Wasser zum Blumen gießen nutzen können. Im Sommer wollen wir das Wasser in den neugebauten Wasserbahnen nutzen. Toll, die Stadtwerke Wülfrath haben uns die Regentonnen besorgt und gesponsert. Lieben DANK Herr Dorando und Frau Sulewski!

 

Wir nehmen alte T Shirts, Einkaufstaschen, Kopfkissen, Waschlappen, … und „cyclen“ diese „up“, so dass wir sie wieder nutzen können. Wir sind gespannt, wie unsere gebatikten Werke mit Kurkuma aussehen werden.

 

In dieser Woche haben wir schon Besuch von einem Mitarbeiter aus dem Wasser Museum Mülheim bekommen und Herr Kremer hat mit uns Filterexperimente durchgeführt. Das war echt spannend. Wir wetten gegen die Stadtwerke Wülfrath, dass wir Parkschüler es schaffen, in 15 Minuten in jedem Team 100 Liter Wasser mit Schwämmen zu erschwimmen. Drückt uns die Daumen, dass wir die Wette gegen die Stadtwerke gewinnen werden. Eine aufregende Woche ist mitten im Gange – es macht uns allen viel Spaß!

 

 

 


Bis zum

im Schuljahr 2015/2016

ausgefallene Stunden:

0 Stunden