OGATA

Die offene Ganztagsschule

 

Seit dem Schuljahr 2003/2004 ist die Parkschule eine Offene Ganztagsschule im Primarbereich [OGATA].

Bei uns werden 105 Kinder täglich, auch in der unterrichtsfreien Zeit, bis 16 Uhr betreut.

Die Förderangebote am Nachmittag werden in enger Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern wie der städtischen Jugendhilfe, Sport- und Freizeitvereinen, kulturellen Institutionen und privaten Anbietern durchgeführt. Dabei soll der herkömmliche Schulunterricht zu einem Gesamtbild von Bildung, Förderung und Erziehung erweitert werden, so dass die Parkschule zu einem noch attraktiveren Lern- und Lebensraum für jedes einzelne Kind und zu einem noch verlässlicheren Partner für die Familie wird.

Träger der Maßnahme ist der Förderverein der Parkschule, dem wir für sein außergewöhnlich hohes Engagement für unsere Schulkinder sehr dankbar sind.

 

 

Räume und Ausstattung der [OGATA]

 

Ursprünglich für die Kinder des Ganztagesbereiches wurde neben dem unter Denkmalschutz stehenden Schulgebäude der Parkschule ein Neubau errichtet. Er beherbergt Speiseräume, eine Küche und sanitäre Einrichtungen. Ein besonderer Ruheraum ist als Rückzugsmöglichkeit eingerichtet worden. Mittlerweile werden die dort eingerichteten Gruppenräume für zwei neue Lerngruppen genutzt. Im ehemaligen Gebäude der Haupschule sind Räume für die OGATA-Kinder hergerichtet worden, die zum Sielen, Toben und Ausruhen einladen.

 

Je nach Wochentag und Nachmittagsangebot stehen außerdem die Klassenräume, die Turnhalle und Örtlichkeiten der Vereine zur Verfügung. Auf dem Schulhof und dem angrenzenden Stadtparkgelände ist genug Platz für Aufenthalt, Bewegung und Spiel an der frischen Luft.

 

Die OGATA wird von fest angestellten Mitarbeiter/innen geleitet. Für sie ist die enge Zusammenarbeit mit der Schulleitung und dem Lehrerkollegium selbstverständlich. Das Team wird durch mehrere Studenten der Pädagogik ergänzt. Regelmäßig werden Praktikanten aus der Erzieher-Ausbildung bei uns aufgenommen. Sie lernen wichtige Aspekte der Arbeit als Erzieher kennen und unterstützen tatkräftig das Team.

 

 

Tagesablauf der [OGATA]

 

Jedes bei der Betreuung angemeldete Kind kann den Tag um 7.30 Uhr in der Schule beginnen. Die jeweilige Klassenlehrerin wird sich nach Rücksprache mit den Eltern auf jede einzelne Betreuungssituation einstellen.

 

Ab 12.15 Uhr erhalten sie ein täglich frisch zubereitetes warmes Mittagessen und einen Nachtisch. Dazu gehören Mineralwasser, Tee, frisches Obst oder Rohkost. Das abschließende Zähneputzen ist selbstverständlich!

 

Die Kinder der Jahrgänge drei und vier beenden ihren täglichen Unterricht in der Regel erst um 13.00 Uhr, gehen zuerst zum Mittagstisch und nehmen von 13.30-14.30 Uhr am BA teil. Dort erledigen sie mit der Begleitung und Unterstützung unserer Pädagogen ihre Hausaufgaben und arbeiten zusätzlich an individuellen Förderplänen.

 

 

Nachmittagsangebote der [OGATA]

 

Nach dem BA und/oder dem Mittagessen haben alle Kinder Zeit zum Spielen, Lesen, Basteln usw. Zusätzlich finden von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 14.30-16.00 Uhr viele unterschiedliche Förder-, Freizeit- oder Bildungsangebote statt, an denen die Kinder teilnehmen können. Im Schuljahr 2015/2016 sind das z. B. :

 

Flöten (Anfänger und Fortgeschrittene) Tennis

Schach Garten Sportförderunterricht (Jahrgangsstufe 1) Wald und Natur Gitarre (Anfänger und Fortgeschrittene) Reiten Theater Forschen und Experimentieren

Abenteuer (Jungen) Fußball Computer Walken

Spiel, Sport, Spaß.

 

Am Freitag ist der Gruppentag der OGATA-Kinder. Nach allgemeinem Unterrichtsschluss um 11.15 Uhr gibt

es vor dem Mittagessen eine gemeinsame Sport- und Spielzeit.

 

 

Anmeldung und Kosten der [OGATA]

 

Für die Teilnahme an der OGATA ist die schriftliche Anmeldung für ein Jahr erforderlich. Entsprechende Formulare sind im Sekretariat in der Zeit von 7.30-11.00 Uhr erhältlich. Bis auf die ersten drei Wochen der Sommerferien ist eine Betreuung an allen Ferientagen nach vorheriger Absprache mit dem OGATA-Team möglich.

 

Der Teilnahmebeitrag ist durch die Stadt Wülfrath vorgegeben und nach Einkommen gestaffelt. Geschwisterkinder erhalten Ermäßigung. Für geringer Verdienende besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Beitragsermäßigung zu stellen. Entsprechende Formulare sind bei der Schulleitung erhältlich.

 

Die täglicheVerpflegung kostet 2,50 €, in der Ferienzeit 3,50 €.