ARCHIV 2018

  • 06.01.2018

    Hurra – die Hundertwasserlaternen haben gewonnen.

     

    <>

    Fotos: M. Hartmann

     

     

      Wie jedes Jahr hat die Kreissparkasse Düsseldorf zum Laternenwettbewerb aufgerufen. Team Mitte hat passend zu dem Sachunterrichtsthema Wülfrath Hundertwasserlaternen gebastelt. Es entstanden tolle, kreative, bunte Häuserlandschaften. Auf jedem Tisch waren nach Verfeinerung der Hundertwasserhäuser Glitzerspuren zu finden. Die Elefantenklasse hat Fotos von ihren Werken bei der Sparkasse eingereicht und tatsächlich den ersten Platz belegt. Als Preis überreichte Herr Groben von der Kreissparkasse kurz vor den Weihnachtsferien eine Siegerurkunde, an jedes Elefantenkind ein Nilpferdkuscheltier (einen Elefanten hat er leider nicht gefunden) und die Klassenkasse freut sich über 100 Euro. Das habt ihr wirklich toll gemacht!

     

  • 08.01.2018

    Segen bringen – Segen sein.

    Gemeinsam gegen Kinderarbeit

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Auch in diesem Winter startet das neue Parkschuljahr traditionell wieder mit der Sternsingeraktion.

     

    Bereits im Dezember haben sich die Lehrer mit ihren Klassen  im Religionsunterricht auf die Aktion vorbereitet. Gemeinsam mit Pastor Rehrmann wurde ausführlich über die Kinderarbeit in Indien informiert. Außerdem durften einige Kinder schon mal eine Krone zur Probe tragen und den Ablauf proben.

     

    „Erfahrene“ Könige berichteten von ihren Erlebnissen in den vergangenen Jahren und konnten somit wieder neue Kinder neugierig auf die Sternsingeraktion machen und sie dafür gewinnen. Zum Abschluss wurden gemeinsam passende Lieder gesungen. Wir freuen uns riesig, dass wir so jedes Jahr immer viele Kinder und auch Eltern für die Aktion gewinnen können. Wir sind sehr stolz auf euch!

     

    Für dieses Jahr haben die Religionslehrer noch ein gemeinsames Dreikönigssingen für die gesamte Schule organisiert, um das Engagement der Parkschüler gebührend zu würdigen. Am Donnerstag, den 11.01.2018 erwarten wir die Sternsinger in der Parkschule und freuen uns auf den Segen für unser Schulhaus. Nach dem gemeinsamen Singen ziehen die Könige durch die Klassen und sammeln für die Kinder in Indien. Außerdem hat sich in diesem Jahr spontan eine Gruppe im Nachmittagsbereich der Ogata gefunden, die gemeinsam mit unserer Erzieherin Frau Friedrichs in der ersten Schulwoche nach den Ferien die Straßen um die Parkschule am Nachmittag ablaufen wird! Für das tolle Engagement gegen Kinderarbeit sagen wir allen beteiligten Kindern, Eltern und Mitarbeitern der Parkschule herzlichen Dank! Wir sind sehr stolz auf euch!

  • 31.01.2018

    Time to say Goodbye...

     

     <>

    Fotos: B. Weil

     

     

    ...nach 40 Jahren Schuldienst ...(fast) immer in der Parkschule! Vielen Dank, Mechthild Fiebig für deine Ideen, deine Energie und Geduld. Du hast sooooo vielen Schulkindern ( und auch sicher manchen Elternteilen!) dabei geholfen, sich im Leben zurechtzufinden und zu behaupten. Du hast unterstützt, gestärkt, aber auch korrigiert! Du warst immer eine Lehrkraft aus Berufung! Nun wünschen wir dir eine tolle Zeit im (Un-)Ruhestand. Sicher schaust du immer einmal wieder bei uns herein. Darauf freuen wir uns!

  • 01.02.2018

    Das fliegende Klassenzimmer

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Am Donnerstag besuchten alle Kinder im Team Nord das Kino in Mettmann. Im Rahmen der Schulkinowochen NRW haben die Lehrer Das fliegende Klassenzimmer ausgesucht als Vorbereitung auf das neue Unterrichtsprojekt Luft! Für einige war es der erste Kinobesuch. Alle waren schrecklich aufgeregt vor Freude! Viele Kinder haben sich vorbereitet und hatten schon das passende Buch gelesen oder die alte Verfilmung dazu gesehen! Am Ende waren sich alle einig : „Schade, dass der Film so schnell vorbei war!”, denn er war wirklich toll!!!

  • 01.02.2018

    Licht und Schatten

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Im Team Nord dreht sich gerade alles um Licht und Schatten. Wir führen viele Versuche durch mit unseren Taschenlampen!

    An unserem musischen Tag haben wir unsere selbstgeschriebenen Theaterstücke als Schattenspiel eingeübt! Es wurden Figuren gestaltet, über die Technik diskutiert, passende Geräusche geprobt und Musikinstrumente dazu eingesetzt!

    Die Vorführungen waren ein riesen Spaß!

  • 05.02.2018

    Die kleine Hexe

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

      So ein Glück! Passend zum Projektthema Hexen und Zauberer im Team Süd lief der Kinofilm „Die kleine Hexe“ an. Das ganze Team war heute gemeinsam in Mettmann im Kino und hat den Film angeschaut. Der hat allen richtig gut gefallen. Er war lustig, ein bisschen spannend und voller Hexerei. Und jeder konnte sehen: Auch beim Hexen lernen geht schon mal was schief, aber wer sich nicht ermutigen lässt, kommt zum Ziel.

  • 06.02.2018

    Lernwörter üben mit Keks

     

    Video: T. Schütte

     

      Dass Keks so fleißig in der Hundeschule war und brav seine Hausaufgaben erledigt, zahlt sich aus – und zwar für die Kinder! Das Üben der Lernwörter macht mit Keks noch viel mehr Spaß. Der wählt aus, mit welchen Wörtern welche Übungen gemacht werden. Er stoppt das Glücksrad, zieht Karten und würfelt und entscheidet so, was am Schluss möglichst ohne Fehler in jedem Heft stehen sollte. Da freuen sich die Kinder und Keks freut sich auch, denn es gibt immer etwas Leckeres als Belohnung, wenn er seine Aufgaben erledigt hat.

  • 08.02.2018

    Parkschule Helau

     

     <>

    Fotos: T. Schütte

     

    <>

    Fotos: M. Jungmann

     

    ...hörte man am Altweiberdonnerstag wieder in allen Räumen. Die Kinder und Mitarbeiter feierten zusammen Karneval. Es ging schon morgens los. Da wurden Kostüme bewundert, Spiele gespielt, Musik gehört und getanzt. Ein leckeres Frühstück gab es auch überall. Nach der traditionellen Polonaise ging es ab in die Sporthalle zum großen Finale von PSDS. Herr Milotta führte durchs Programm und die Tänzer gaben alles. So wurde es noch einmal richtig spannend! Sophia aus der Löwenklasse beeindruckte besonders, da sie sehr mutig und gekonnt ihren Tanz ganz alleine vorführte. Leider war ihre Tanzpartnerin erkrankt. Das Klatsch-Barometer konnte sich nicht entscheiden und es kam zu einem Stechen. Am Ende gab es zwei erste Plätze und viele, viele Siegertränen. Alle Teilnehmerinnen können sehr stolz aus sich sein. Es war toll!

     

    Mit einigen zusätzlichen Sketchen der Theater-AG verging die Zeit wie im Fluge!

  • 14.02.2018

    Den Weg durch die

    Fastenzeit finden

     

    <>

    Fotos: Frau Hahn-Schmolke/K. Scherer

     

     

      Nach den Karnevalstagen starteten die Parkschüler mit einem Schulgottesdienst sowohl in der katholischen als auch in der evangelischen Gemeinde. In der evangelischen Kirche bereitete Pastor Kriegsmann die Kinder mit  verschiedenen Verkehrsschildern auf  die kommende Fastenzeit vor. Ein passendes Anspiel, die tatkräftige musikalische Unterstützung von Thomas Gerhold und die Fürbitten am Schluss rundeten den gelungenen Einstieg in die Fastenzeit ab!

  • 06.03.2018

    Dance, dance, dance... Schultanzwoche in der Parkschule

     

    <>

     

     

      Vom 05. - 09.03. dreht sich in unserer Parkschule alles um das Tanzen. Jedes Kind hat täglich zwei Stunden Tanztraining bei einem professionellen Tanzlehrer oder einer Tanzlehrerin (https://wirbewegen.schule). Es geht um HipHop, Breakdance, Modern Dance oder African Dance. In den Unterrichtszeiten davor oder danach hört man klassische Musik in den Räumen, Tanztheater und entsprechende Stabpuppen werden aus Kartons gebastelt, Kulissen werden gezeichnet und gebaut, der Feuervogel entsteht mit Zuckerwasser und Kreide, Ballerinas und Breakdancer werden in Szene gesetzt usw., usw. Es ist eine tolle, lebendige, laute Stimmung im Haus. Am Freitag  (ca. 11.15 - ca. 12.15 Uhr) findet in der Sporthalle eine Aufführung aller eifrigen Tänzerinnen und Tänzer statt, zu der wir herzlich einladen. Tanzen Sie mit uns!

  • 09.03.2018

    Dance, dance, dance – Finale

     

    <>

    Fotos: Hirsch-Neumann

     

     

      Auch das Abschlussfest der Schultanzwoche war ein voller Erfolg. Bei einer tollen Stimmung und vor ausverkauftem Haus zeigten alle Kinder ihre neu erlernten Tanzschritte und bekamen dafür einen mehr als verdienten Applaus. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden für ihren Einsatz! Und bei allen Trainerinnen und Trainern von wirbewegen.schule für ihre Geduld! Bis zum nächsten Mal!

  • 16.03.2018

    Nachhaltiges Lernen und Inklusion

     

      Die Parkschule unterstützt bezev (Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.) bei der Erstellung eines Leitfadens zum Thema Inklusion und globales, nachhaltiges Lernen. Der Verein mit Sitz in Essen setzt sich für eine gerechte und soziale Welt ein und möchte gleiche Entwicklungs- und Teilhabechancen für alle Menschen erreichen. Katarina Roncevic (bezev) besuchte die Parkschule.  Sie arbeitet seit einiger Zeit an dem Leitfaden und möchte ihre wissenschaftliche Sicht durch Praxisbeispiele ergänzen. Vor allem geht es ihr aber auch darum, mit Lehrern ins Gespräch zu kommen. Mit Frau Jungmann, Frau Schütte und einer Schulleiterin aus Niedersachsen hat sie über Stolpersteine, Rahmenbedingungen in der Schule, Möglichkeiten, eine inklusive Kultur zu entwickeln und inklusive Praktiken in den Schulalltag einzubinden, eifrig diskutiert. Die weitere Zusammenarbeit, wie z.B. die Teilnahme an einem Kongress in Bremen sowie weitere Treffen wurden geplant. Wir hoffen, mit dieser Arbeit einen Beitrag zu einem Thema leisten zu können, das uns wichtig ist. Für unsere eigene Arbeit versprechen wir uns neue Denkanstöße und den Austausch mit vielen verschiedenen Fachleuten. Dass wir auf dem richtigen Weg schon ein gutes Stück vorangekommen sind, wurde auf jeden Fall bereits deutlich.

  • 16.03.2018

    Nachts in der Schule

     

     

    <>

    Fotos: Kerstin Keitel

     

      In der Schule zu übernachten, ist ganz schön spannend! Nachts sieht alles in der Schule ganz anders aus und wenn einem dann die anderen Kinder oder die Lehrerin im Schlafanzug auf dem Flur begegnen, ist das schon irgendwie komisch. Viele fanden es toll, lange aufbleiben zu dürfen und mit der Taschenlampe noch zu lesen. Einige Kinder haben sogar ein ganzes Buch geschafft. Am Freitagmorgen gab es dann ein ausgiebiges Frühstück für die Kinder und einige Tassen Kaffee für die Lehrer.

     

    Alle die dabei waren, sind sich einig: Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

  • 18.03.2018

    Deutsches

    Sportabzeichen 2017

      Sehr erfolgreich haben auch im Jahr 2017 die Kinder der Parkschule wieder für ihr Sportabzeichen trainiert. In den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Schwimmen zeigten sich auch schon die jüngsten Parkschüler sehr fleißig und ehrgeizig. Insgesamt 248 Abzeichen sind zu verzeichnen, davon 50 in Bronze, 128 in Silber und 70 in Gold.

     

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

  • 22.3.2018

    Das Kreuz wird zum Lebensbaum

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Mit einem wunderschönen Ostergottesdienst zauberten uns viele Kinder mit ihren Ideen und Gedanken zur Passionszeit und zum Osterfest (bei Schneeregen) schon die ersten Frühlingsgefühle in den Bauch.

     

  • 23.03.2018

    Fußballturnier 2018

    <>

     

     

      Anfeuerungsrufe, lautes Klatschen, Jubelrufe, Enttäuschung und Freude begleiteten auch dieses Jahr wieder das traditionelle Fußballturnier der Parkschule am letzten Schultag vor den Osterferien. Die  Dritt- und Viertklässler aller Lerngruppen spielten mit großem Einsatz und Ehrgeiz um die besten Plätze. Besonders spannend wurde es dabei in den Finalspielen. Bei den Jungen konnten sich schließlich die K.O.Maschinen knapp mit 1:0 gegen Battle Royala durchsetzen, während bei den Mädchen die Red Eyes mit einem guten 2:0 gegen die Glittergirls siegten. Beide Mannschaften und auch die White Bags als fairste Mannschaft des Turniers erhielten verdientermaßen ihre Siegerpokale.

     

    Herzlichen Glückwunsch!

     

    Ein Dankeschön gilt allen Eltern, die die Mannschaften betreut haben, aber vor allem auch unseren beiden Schiedsrichtern Herrn Faubel und Herrn Lensing!

     

    Spielplan zum Download (64 KB)

  • 10.04.2018

    Osterferien in der OGATA

    <>

    Fotos: N. Hofmann-Schneider

     

      Der Alltag hat uns wieder eingeholt , da möchten wir euch von unseren Ferien in der Ogata berichten.

     

    In der ersten Woche ging es rund ums Thema Ostern. Wir haben Osternester gebastelt und Eier gefärbt. Herr Schütte hat mit den Kindern Osterfiguren ausgesägt und angemalt. Der klassische Osterspaziergang durfte natürlich nicht fehlen.

     

    In der zweiten Woche besuchten wir neben unseren Workshops das Planetarium in Hochdahl. Dort erfuhren wir wie das Sternbild des großen und kleinen Bären entstanden sind . Wir alle hatten sehr viel Spaß.

    Zum Abschluss unserer Ferien waren wir am Freitag kegeln. Auch hier haben wir uns sehr vergnügt. Wie immer waren die Ferien in der Ogata sehr schön und wir freuen uns auf die nächsten Abenteuer mit euch!

     

  • 21.04.2018

    Frühblüher im Team Mitte

    <>

    Fotos: M. Hartmann

     

      In Team Mitte haben die Kinder im Januar Tulpen- und Narzissenzwiebeln in Boxen gepflanzt, damit wir sie jetzt im Frühling untersuchen können. Die Kinder konnten beobachten wie aus der Zwiebel eine Pflanze entsteht. Voller Spannung sind sie schon morgens raus zu den Blumenkisten gelaufen, um zu schauen, ob ihre Pflanzen gewachsen sind.

    Zurzeit untersuchen wir die Tulpen und führen Experimente durch. Was passiert, wenn wir die Tulpe in Tintenwasser stellen? Was passiert bei der Narzisse, wenn wir sie in Tintenwasser stellen. Das tolle Wetter lud ein, Unterricht im Freien durchzuführen. Draußen konnten wir Blumenzwiebeln untersuchen und durchschneiden. Wie ist die Zwiebel aufgebaut? Wie geht die Nahrung durch die Blume? Wie sieht ein Stempel aus? Das sind momentan richtig spannende Stunden.

  • 23.04.2018

    Endlich Frühling!

     

      Aus bekannten Gedichten haben die Kinder der Hundeklasse neue Frühlingsgedichte zusammengesetzt. Schade, dass die ursprünglichen Dichter sie nicht lesen können, die hätten bestimmt gestaunt, was man mit  „ihren“ Worten noch so alles machen kann.

     

     

    Löwenzahn

    Ich liebe dich, Löwenzahn.

    Schön bist du.

    Sonnenstrahl vor der Tür.

    Sterne schweben.

    Mite

     

     

    Frühlingsaufregung

    Frühling, du bist wieder da.

    Blumen blühen,

    es riecht so schön.

    Süße Blumen, Veilchendüfte,

    guter Duft zieht durch die Lüfte.

    Horch, die Vögel!

    Ach, wie schön.

    Laut und leis,

    es klingt so schön.

    Insekten flattern übers Land.

    Ja, ich hab dich wieder,

    du bist mir bekannt.

    Emma

     

     

    Er ist`s

    Süße Düfte wollen kommen,

    Veilchen träumen vom Frühling.

    Horch doch, sein leiser Harfenton!

    Frühling flattert über’s Land.

    Ahnungsvoll lausche ich.

    Frühling, du bist’s!

    Nike

     

     

    Kommt der Wind –

    pustet.

    Die Pusteblume findet es nicht so schön.

    Ihre Schirmchen schweben fort.

    Til

     

     

    Lieber Löwenzahn,

    viele lieben dein Kind –

    die Pusteblume.

    Euch zum Ruhme

    gibt es die Pusteblume.

    Deine Schirmchen puste ich

    mit dem Wind.

    Wo sie landen,

    gibt es Neue deiner Art.

    Die Sterne such ich für dich.

    Anni

     

     

    „Lieber kleiner Löwenzahn,

    gibt es die Pusteblume?“

    Sagt der Löwenzahn:

    „Seht’s euch an.

    Die Pusteblume ist mein Kind.“

    „Lieber kleiner Löwenzahn,

    kommt der Wind

    und pustet deine Sterne fort?“

    Sagt der Löwenzahn:

    „Meine Schirmchen schweben schon davon,

    sie fliegen in die Ferne.

    Ich schaue ihnen gerne zu.“

    Carlotta

     

  • 24.04.2018

    Endlich Frühling! II

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Die erste tolle Frühlingswoche wurde im Team Nord aktiv genutzt! Zum Abschluss des Projektes „Luft“ haben alle Igel, Hasen, Löwen und Mäuse tolle Papierflieger mit Herrn Schütte aus der OGATA gebastelt. Sirius, Möwe und Albatros waren beliebte Modelle. Zuerst wurde gefalten und anschließend wurden die Flieger auf dem Schulhof bei tollstem Wetter getestet, Flugbahnen wurden genau verfolgt, es wurde über Antrieb, Luftwiderstand und Tragflächen diskutiert! Eine tolle Aktion! Vielen Dank Herr Schütte für Ihre Hilfe!

     

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

    Nun steht schon das nächste Frühlingsprojekt auf dem Programm. Nachdem unsere Natur in der letzten Woche förmlich explodiert ist, geht es im Team Nord ab dieser Woche um die Frühblüher! Heute haben wir die Tulpe genauer untersucht und waren total erstaunt über dieses kleine bunte Naturwunder! Nachdem wir alles genau gemessen, betrachtet und abgezeichnet haben, werden wir die Zwiebeln auf dem Schulgelände einpflanzen, damit unser Schulgarten im nächsten Jahr noch bunter wird!

  • 26.04. 2018

    Lesenacht mit Henri dem Bücherdieb

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Endlich war es soweit!!! Die Frösche, Löwen und Mäuse zogen mit ihren Klassenlehrerinnen für eine Nacht in die Parkschule ein! Das war wieder ein Riesenspaß!!! Es wurde bis tief in die Nacht ein Buch nach dem Anderen gelesen! Nachschub wurde direkt aus der Schulbücherei geholt! Und morgens nach dem Aufwachen ging es weiter... Henri der Bücherdieb wurde allen Kindern vorgelesen und sorgte ebenfalls für viel Spaß!!!

  • 28.05.2018

    Pfingstferien:  Wir hatten eine

    wundervolle Woche.

     

    >>||<<<>

    Fotos: N. Hofmann-Schneider

     

     

      Am Dienstag waren wir alle zusammen in der Sporthalle, wo wir an verschiedenen Stationen unsere Geschicklichkeit ausprobieren konnten! Wir haben uns gegenseitig herausgefordert und natürlich auch die Erwachsenen! Am Mittwoch haben wir unser Mittagessen selbst zubereitet. Es gab als Vorspeise lustig angerichtetes Gemüse mit einem selbstgemachten Dip.  Als Hauptspeise hatten wir Vollkornnudeln mit selbstgemachtem Pesto und Spargelsalat. Und zum krönenden Abschluss gab es eine leckere Quarkspeise mit Waldfrüchten und glasierten Erdbeeren .

    Am Donnerstag haben wir die Balkonkästen auf dem Schulhof bepflanzt.

     

    Am Freitag waren wir, zur Freude aller, im FunkyTown in Ratingen. Alle Kinder und Erzieher hatten eine Menge Spaß.

     

     

     

  • 28.05.2018

    Känguru der Mathematik 2018

     

     

    Bildquelle: Känguru e.V.

     

      Auch in diesem Jahr hat die Parkschule wieder am internationalen Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Der Wettbewerb ist ein Multiple-Choice-Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen, der vor allem Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken soll. Die besten Knobler der Parkschule waren in diesem Jahr Mika (Katzen), Marleen (Mäuse) und Simon (Mäuse). Die ersten beiden Kinder konnten sogar in der Gesamtwertung kleine Preise in Form von Knobelspielen ergattern. Die meisten Aufgaben hintereinander richtig und damit den weitesten Kängurusprung hat Luisa (Frösche) geschafft und sich damit ein T-Shirt verdient. Auch die anderen haben toll mitgeknobelt.

     

    Gratulation an die Schulsieger und alle teilnehmenden Knobler!

  • 28.05.2018

    Fußball: Wieder geschafft!

     

    |<<>>|<>

    Fotos: S. Bachmann

     

    Bei der Fußballstadtmeisterschaft konnten unsere Mannschaften ihre Titel erfolgreich verteidigen. Auch in diesem Jahr haben sich also alle Trainingseinheiten und Fitnessübungen gelohnt. Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen, Spieler und das Trainerteam. Das habt ihr toll gemacht!

  • 05.06.2018

    Auszeichnung für den Schwalbenschutz

     

     >>||<<<>

    Fotos: Hirsch-Neumann

     

     

      Unter der Anleitung von Luciana Volmer haben sich unsere Kinder der Wald-und Natur AG mit dem Leben der Schwalben und deren Schutz auf der Reitanlage Volmer auseinandergesetzt. Dafür wurden sie jetzt von Herrn Sternberg (NABU) ausgezeichnet. Alle freuten sich sehr darüber. Beobachtet wurde die ganze Aktion von Frau Bamberger, die für den WDR (am Freitag, 19.30 Uhr Lokalzeit Bergisches Land) sogar einen kleinen Film erstellte. Vielen Dank für eure Bemühungen!

  • 06.06.2018

    Schloss Burg ins Visier genommen

     

    >>||<<<>

     

    Fotos: T. Schütte

     

     

      Als Einstieg in das neue Thema Ritter und Burgen haben die Kinder und Lehrer aus Team Süd am Dienstag Schloss Burg besichtigt. Nach einer Frühstückspause im Schatten der alten Mauern konnten wir zuerst die Burg auf eigene Faust erkunden und haben dabei allerhand entdeckt. Auf dem Wehrgang war es für manche Kinder doch ganz schön spannend und die Burgbaustelle in einer Glasvitrine hat deutlich gezeigt, wie schwierig es gewesen sein muss, eine Burg überhaupt zu bauen. Lustig fanden alle Kinder das „heymlich Gemach“, die ehemalige Toilette der Burg. Später gab es dann für jede Lerngruppe eine spannende Führung, die vielen Kindern viel zu schnell zu Ende war. „Das war jetzt schon eine ganze Stunde? Oh schade!“, sagten die Hunde, als die Führung beendet war. Aber nicht nur den Kindern hat es gefallen, sondern auch die Führerin war begeistert, weil alle Kinder genau zugehört haben und schon viel wussten.

  • 07.06.2018

    Fleißige Bienchen in der Parkschule

     

    Foto:  K. Milotta

     

     

      Bald geht es los! Aufmerksame Beobachter konnten am Donnerstag schon feststellen, dass bald einige 10.000 neue Bewohner in den Garten der Parkschule einziehen werden. Zwei Bienenbeuten stehen dort und warten nur noch auf Bemalung und den Einzug der Bienen. Nachdem Frau Jungmann, Frau Hofmann-Schneider und Frau Schütte ein Imkerei-Seminar besucht hatten, stand der Entschluss schnell fest: Die Parkschule möchte den fleißigen Tierchen ein Zuhause schaffen und somit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Ziel ist es natürlich auch, eigenen Parkschulhonig zu erzeugen. Den wird es, wenn alles gut geht, vielleicht schon in diesem Herbst erstmalig geben. Zwei Bienenvölker sollen noch in diesem Monat einziehen und im Umkreis der Schule Nektar sammeln. Eine Kooperation mit dem Imkerverein Wülfrath sorgt für fachkundige Unterstützung. Andreas Osinski berät bei organisatorischen und rechtlichen Fragen, im Hinblick auf Sicherheit und natürlich bei der genauen Planung, damit sich die Bienen auch wohlfühlen können. Der optimale Standort wurde mit ihm gemeinsam besprochen und dort stehen jetzt schon die Bienenbeuten mit Ausrichtung nach Osten. Die Bienen möchten nämlich gerne von der Morgensonne geweckt werden, um dann auszuschwärmen. Andreas Osinski hat außerdem dafür gesorgt, dass zwei besonders friedliebende Völker bei uns einziehen werden. Natürlich stehen die Bienen in einem nicht frei zugänglichen Bereich. Sie sollen aber künftig auch von Kindern der Garten-Teich AG unter Anleitung von Frau Hofmann-Schneider versorgt werden. Also nicht erschrecken, wenn Kinder mit merkwürdigen Hauben auf dem Kopf auf dem Schulgelände unterwegs sind! Das sind dann unsere kleinen Hilfsimker. Aber nicht nur diese Kinder können die Bienen genauer kennen lernen. Einen Schaukasten, in den ein Rahmen mit Waben und Bienen eingehängt werden kann, hat die Schule auch gekauft, so dass alle Lerngruppen die Möglichkeit haben, sich die Bienen in den Klassenraum zu holen und sie hinter Glas in aller Ruhe zu beobachten. Unsere erste Biene ist schon in der Parkschule. Sie ist allerdings etwas dick geraten und wird sicherlich keinen Nektar sammeln. Dafür kann man mit ihr prima kuscheln. Sie ist ein Geschenk vom Wülfrather Imkerverein und das Maskottchen der Parkschulbienen. Dafür und vor allem für die kompetente Beratung und die tatkräftige Unterstützung ein herzliches Dankeschön! Sollten Sie Fragen zum Thema Parkschulbienen haben, wenden Sie sich bitte wie immer an die Schulleitung, wir helfen Ihnen gerne weiter!

  • 10.06.2018

    Viel gelernt im Mittmach-Museum

     

    >>||<<<>

    Fotos: M. Hartmann

     

     

      Passend zum Thema Bauen und Konstruieren ist das Team Mitte nach Duisburg in das Mitmachmuseum Explorado gefahren. Dort konnten die Kinder viele verschiedene Sachen ausprobieren. Die großen 3er/4er hatten auch eine spannende Chemie-Stunde. Sie stellten im Chemielabor buntes Papier und im Tintenlabor eigene Tinte her. Eine andere Gruppe setzte sich mit der Thematik rund um die Chemie der Zitrone auseinander. In der Schule bauten die Kinder fleißig aus Alltagsgegenständen Murmelbahnen oder Autos. Welches Auto fuhr am weitesten auf der Rampenfahrt? Welcher Antrieb trieb das Auto am weitesten auf der geraden Strecke an? Ein spannender Wettbewerb fand statt. Welche Murmel lief am längsten durch die Bahn, ohne zu stoppen? Warum fuhr das Auto mit den großen CD- oder Schallplattenrädern am weitesten? Tolle, kreative Wochen liegen jetzt hinter uns und ein neues Thema steht vor uns: Klassenfahrt nach Solingen nach Schloss Burg. Wir freuen uns schon darauf!

  • 12.06.2018

    Fratzen, Masken und komische Gestalten

     

     

    Fotos: A. Netzer

     

     

      Das Team Nord hat sich an seinem kreativen Tag mit merkwürdigen Gesichtern künstlerisch auseinandergesetzt. Im Rahmen des Themas „Mein Körper“, welches im Sachunterricht behandelt wird, stand auch der kreative Tag ganz im Fokus eines Körperteils. Die Kinder lernten den Spaltschnitt kennen, bei dem aus einem Blatt Papier Augen, Nasen und Münder ausgeschnitten werden. Jedes Schnipselchen bekommt einen Platz auf dem endgültigen Kunstwerk, ähnlich eines Puzzles.

    Tolle ausdrucksstarke und bunte Werke sind so entstanden. Allen hat es sehr viel Spaß gemacht!

  • 23.06.2018

    Herzlichen Glückwunsch zur Radfahrprüfung

     

     

    >>||<<<>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Auch in diesem Jahr erhielten die Viertklässler der Parkschule Verkehrsunterricht. In zahlreichen Trainingsstunden konnten die Kinder zeigen, dass sie ihr theoretisch erlangtes Wissen auch praktisch im Straßenverkehr anwenden können. Die Mühe hat sich gelohnt! Durch die Unterstützung vieler Helfender Eltern und Lehrer konnten alle Schüler die Radfahrprüfung erfolgreich beenden. Allen Helfern ein großes Dankeschön, ohne Sie wäre das nicht möglich. Ein weiterer Dank geht natürlich an Herrn Giegeling von der Kreispolizei Mettmann, der unser Training fachkundig und tatkräftig begleitet hat.

     

    Herzlichen Glückwunsch allen neuen Verkehrsteilnehmern und stets eine sichere Fahrt!

  • 25.06.2018

    Team Mitte auf großer Fahrt

     

    <>

    Fotos: M. Hartmann

     

     

      Endlich war es am Mittwoch, 13. Juni soweit. Team Mitte ging auf Klassenfahrt nach Solingen Burg. Ein cooler Doppeldeckerbus hat uns zur Jugendherberge gefahren. Nachmittags haben wir eine Führung auf der Burg bekommen und uns genau die Umgebung angeschaut. Nachdem wir endlich alle Betten bezogen hatten – gar nicht soooo einfach – konnten wir draußen viele Spiele spielen. Abends haben wir alle ein Buch gelesen.

     

    Am nächsten Morgen sind wir an der Wupper entlanggelaufen und setzten mit der Schwebefähre über die Wupper, um zur Müngstener Brücke zu gelangen. Puh, ganz schön anstrengend. Aber auf der anderen Seite erwarteten uns die köstlichen Kuchen, die uns die Eltern gebacken haben. LIEBEN DANK! Picknickdecken wurden ausgebreitet und ein gemütliches Picknick lag vor uns. Auf dem Rückweg ging es das letzte Stück mit dem Sessellift wieder hoch.

     

    Nach dem Rittermahl – wir durften tatsächlich mit den Fingern essen – konnten einige Kinder noch anfangen, ihr Wappen auf das Ritterkostüm zu stempeln. Leider fing es dann ein bisschen an zu regnen, so dass wir in die Jugendherberge flüchten mussten. Hier haben wir einige Gesellschaftsspiele gespielt, gelesen oder an der Leserolle gemalt. Oh wie schade, am nächsten Morgen mussten wir die Koffer schon wieder packen und nach Hause fahren. Dies war echt eine tolle Klassenfahrt mit nur lieben und genialen Kindern.

  • 03.07.2018

    Ritterbesuch im Team Süd

     

    <>

    Fotos: A. Sträßer

     

     

      Am 4.7. wurde das Team Süd von Rittern besucht. Sie haben viel erklärt über die Rüstung im Mittelalter, wofür sie gut war und was die Ritter alles darunter trugen. Alle durften mal einen echten Ritterhelm aufprobieren, ein Kettenhemd anfassen und verschiedene Waffen und ein Schild in die Hand nehmen. Außerdem haben die Ritter ganz viele Fragen beantwortet, wie z.B. : Wie gingen die Ritter eigentlich auf die Toilette? Wie lange brauchte ein Ritter, um sich anzuziehen? Wie lang ist eine Lanze? Warum gibt es keine Ritter mehr? Und viele mehr….Das war wirklich toll! Vielen Dank!

  • 05.07.2018

    Ich passe in keine Schublade

     

    <>

    Fotos: A. Netzer

     

     

      Was ist typisch Mädchen? Und spielen eigentlich alle Jungs Fußball und finden rosa blöd? Diese und andere Klischees haben die Kinder aus Team Nord an ihrem kreativen Tag gesammelt und in eine Schublade gesteckt. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich wurde dann künstlerisch mit vielen tollen Materialien umgesetzt. Jedes Kind gestaltete seine ganz persönliche Schublade um später dann festzustellen: ich passe ja gar nicht in eine Schublade. Als Fazit war allen Kindern klar, dass nicht nur die gestalteten Werke ganz individuell sind, auch jeder Mensch hat seine ganz eigenen Vorlieben und Eigenschaften. Alle hatten großen Spaß!

  • 06.07.2018

    Ausflug in den Steinbruch

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

      Die Vierer aus Team Süd haben bei ihrem Werksbesuch in den Kalksteinwerken der Firma Lhoist nicht nur riesige Fahrzeuge und Maschinen gesehen, sondern auch die Sprengung des Tages miterlebt. Etwa zwei Stunden dauerte die Tour durch das Werksgelände. Mit einem Bus ging es zu allen wichtigen Orten und ein ehemaliger Mitarbeiter hat die Arbeitsschritte erklärt und die vielen Fragen zu den unterschiedlichen Fahrzeugen beantwortet. Die Sprengung war natürlich besonders beeindruckend, toll war aber auch, dass der Bus bis hinunter an die tiefste Stelle des Steinbruches gefahren ist. Am Ende haben alle gelacht, als der Bus durch die Reifenwaschanlage gefahren ist.

  • 11.07.2018

    Bald ist es soweit: Sommerferien!!!

     

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Wir stimmen uns schon mal ein! Das geht gar nicht besser als mit einem leckeren Eis und einem Besuch auf dem Spielplatz!!!! Das haben wir uns verdient!!! Lecker!!

  • 29.08.2018

    Toller Empfang für die Schulneulinge

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

      Mit einem Gottesdienst auf dem Schulhof und einem Mutmach-Theater der Klassentiere wurden heute 61 neue Erstklässler an der Parkschule empfangen. Gespannt saßen sie mit ihren Schultüten auf dem Schulhof und nach dem allgemeinen Programm ging es dann endlich in die Lerngruppen. Lesen und rechnen wollten die Schulneulinge dort am liebsten lernen, und das werden sie auch, auch wenn es heute vielleicht noch nicht direkt damit losging. Natürlich war die Aufregung bei allen groß. Doch spätestens nachdem die I-Dötzchen von ihren Mitschülern und den Klassenlehrerinnen mit in die Räume der Lerngruppen genommen wurden, die Paten ihnen geholfen hatten, ihre Plätze zu finden und erste Gesprächsrunden stattfanden, wurde die Aufregung immer weniger. Als dann nach einer ersten Schulstunde die Eltern und Großeltern, Tanten und Onkel in die Lerngruppen kamen, um die Erstklässler abzuholen, wurde stolz der Sitzplatz gezeigt und fröhlich vom ersten Schultag erzählt. Doch nicht nur für Kinder war es der erste Tag an der Parkschule. Als neue Kolleginnen wurden Frau Stein, Frau Keitel und Frau Medve, sowie die Sozialpädagogin Frau Kuhlmann begrüßt. Egal ob groß oder klein – auf alle wartet gewiss ein spannendes Schuljahr. Wir wünschen ganz viel Spaß dabei!

  • 31.08.2018

    Willkommen im neuen Schuljahr!

     

     

    <>

    Fotos: N. Hofmann-Schneider

     

     

      Das OGATA-Team, möchte euch von unseren Ferienaktivitäten  berichten:

     

    Wir hatten in diesem Jahr das Thema Wülfrath und haben die verschiedensten Dinge in und um Wülfrath unternommen.

     

    So waren wir zum Beispiel bei der Polizei, wo wir die Wache besichtigten und das Polizeiauto unter die Lupe nehmen konnten.  Wir hatten auch Besuch von Christian Schmitz, der die Handballabteilung des TBW repräsentierte. Er hat den Kindern spielerisch das kleine Einmaleins des Handballs beigebracht.

     

    Sehr viel Freude bereiteten uns die Besuche bei Frau Vollmer auf dem Reitplatz. Die Kinder konnten dort zum Beispiel reiten oder sich mit dem Thema Wald und Natur beschäftigen.

     

    Ein Besuch der Kalksteinwerke durfte natürlich nicht fehlen, wir konnten sogar zwei Sprengungen beobachten!

    Auch eine Zumbastunde mit Frau Kühn durfte nicht fehlen. Im Schwimmbad hat Frau Klünner vom DLRG uns einfache Rettungsgriffe gezeigt.

     

    Unser großer Ausflug ging in diesem Jahr ins Irrland nach Kevelaer. Dort haben wir den ganzen Tag verbracht, ob im Maisbad oder auf den vielen Rutschen, für jeden war etwas dabei.

     

    Jetzt wisst ihr, wie die Ferien in der OGATA waren. Wie waren eure?  Wir freuen uns auf die nächsten Ferien mit euch!

    Das OGATA-Team

  • 14.09.2018

    Kongress der Deutschen Schulakademie in Berlin

     

    Foto: T. Schütte

     

     

      Von Donnerstag bis Freitag besuchten Katja Scherer und Tina Schütte den Kongress: „Nicht mehr allein! Gute Schulen kooperieren“ in Berlin. Dort kamen überwiegend Vertreter von Schulen zusammen, die sich schon einmal um den deutschen Schulpreis beworben haben. Neben Vorträgen und Workshops gab es auch Kooperationsgruppen, in denen die Teilnehmer untereinander Erfahrungen aus ihren Schulen austauschen konnten. Zum Abendprogramm gehörte der sehenswerte Film: „Berlin Rebel High School“, in welchem eine Berliner Schule vorgestellt wird, die Jugendlichen, die im staatlichen Schulsystem gescheitert sind, eine neue Chance gibt. Toll war zu sehen, wie viele beim Kongress vorgestellte Ansätze in der Parkschule schon ihren Platz haben und wie selbstverständlich zu unserem Alltag gehören.

  • 15.09.2018

    Infomarkt im Rathaus

     

     

     <>

    Foto: M. Hartmann, Hirsch-Neumann

     

     

      Am 15.09. fand im Rathaus der große Infomarkt „Von der Kita in die Schule” für Eltern mit Kindern statt. Alle vier Grundschulen, die Kindergärten, verschiedene Vereine und Institutionen stellten sich den Fragen der Eltern. Es war ein vielfältiger und informativer Morgen, an dem wir als Parkschule die Fragen der Eltern beantworten konnten. Die Kinder konnten an der Wasserbahn spielen, verschiedene Wassersorten testen und feststellen, welche Gegenstände im Wasser schwimmen oder sinken und was wohl im Zauberwasser passiert. Anhand von zwei Sachunterrichtsthemen „Wasser“ und „Bauernhof“ konnten sich die Eltern anschauen, wie wir individuell und doch gemeinsam arbeiten. Lieben Dank für diesen ereignisreichen Morgen. Wir freuen uns auf den Informationsabend am Montag 29. Oktober 20 Uhr und begrüßen sie herzlich in der Parkschule zum Tag der offenen Tür mit Ihren Kindern am Freitag 2. November von 9.45-11 Uhr.

  • 20.09.2018

    Bundesjugendspiele 2018

     

     

    <>

    Fotos: F. Kuhlmann

     

    <>

    Fotos T. Schütte

     

     

      Das war ein toller Tag auf dem Sportplatz im Lhoist Sportpark! Das Wetter hat wieder mitgespielt und die

    Kinder der Parkschule hatten viel Spaß bei den Bundesjugendspielen 2018. Ob bei ihren sportlichen Disziplinen wie Sprint, Weitsprung, Wurf oder wie die Erstklässler bei ihren 10 Spiel-Stationen, z.B. Sackhüpfen oder Kegeln. Natürlich durfte auch die kleine Stärkung an der Obst- und Plätzchenbar nicht fehlen. Jetzt warten wir gespannt auf die Ergebnisse.

  • 23.09.2018

    Bauernhofbesuch von Team Mitte

     

    <>

    Fotos:: M. Hartmann

     

     

      In den letzten zwei Wochen haben die vier Klassen von Team Mitte passend zum Sachunterrichtsthema „Bauernhof“ den Bauernhof Halfeshof in Mettmann besucht. Nach einer Stärkung durften wir die Schweine, Kühe, Pferde und Schafe mit Eicheln und Brot füttern und haben gelernt, wo die Tiere ihre Zähne haben. Das Streicheln der Tiere war natürlich selbstverständlich. Danach machten wir uns auf zum Acker, schnupperten mal ganz bewusst am Gras, befühlten eine super große Sonnenblume und lernten, wie rote Beete, Zucchini, Kartoffeln und Kürbisse wachsen. Leider ging der Vormittag viiiiiiel zu schnell um und mit einem Apfel in der Hand machten wir uns auf den Rückweg zum Bus. Lieber Halfeshof: Lieben Dank für die tollen Vormittage. Wir kommen gerne wieder.

     

  • 28.09.2018

    Ausflug in den Steinbruch

     

    <>

    Fotos: A. Netzer

     

     

      Alle Vierer und Dreier aus Team Nord haben im Rahmen des Sachunterrichts die Kalksteinwerke der Firma Lhoist besucht. Bei tollem Wetter ging es zunächst mit dem Bus zum Paul-Ludowigs-Haus wo jeder einen Helm, eine Warnweste und eine Schutzbrille bekam. Gut geschützt ging es weiter in den Steinbruch. Nicht nur die vielen riesigen Fahrzeuge waren beeindruckend, auch die Fahrt in die tiefste Stelle des Steinbruchs faszinierte alle Kinder. Sogar eine Sprengung konnten alle Kinder beobachten! Nach gut zwei Stunden ging es wieder zurück, aber nicht ohne eine Fahrt durch die Reifenwaschanlage, die alle sehr lustig fanden.

    Das war ein toller Ausflug, der allen großen Spaß gemacht hat!

  • 29.09.2018

    Runde um Runde

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

     

     

      Für ein neues Klettergerüst haben sich die Kinder der Parkschule heute mächtig ins Zeug gelegt. Runde um Runde sind sie bei sonnigem aber nicht zu warmem Wetter um die Stadtparkwiese gelaufen. Und für jede gelaufene Runde bekommen sie eine Spende von ihren Sponsoren. Da hat sich die Anstrengung auf jeden Fall gelohnt! Auch der sportliche Ehrgeiz war bei manchen groß. Der Rekord vom letzten Jahr sollte gebrochen werden, oder es mussten auf jeden Fall mehr als 50 Runden sein - da hatten einige Kinder sich hohe Ziele gesteckt. Für alle Läufer gab es am Ende eine Medaille und die Jahrgangsbesten, Sarah, Lilly, Carlotta, Ghena, Julian, Finn, Silas und Tino freuten sich über ihre Pokale. Viele Helfer haben dafür gesorgt, dass alles reibungslos klappt und alle Läufer und Besucher sich mit Würstchen, Waffeln und Getränken stärken konnten. Vielen Dank!

  • 07.10.2018

    Ein neuer Spielplatz für den Stadtpark

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      In Zusammenarbeit mit Herrn Jansen vom Jugendamt der Stadt Wülfrath beteiligten sich unsere Parkschüler bei den Planungen für einen neuen Spielplatz im Stadtpark. Mit viel Eifer und kreativen Einfällen entwickelte eine Schülergruppe unter der Leitung von Herrn Schütte viele tolle Ideen. Dazu wurden dann eigene  Modelle entworfen und gebaut. Diese wurden fotografiert und anschließend am Freitag, den 14.09.2018 abends im Jugendhaus der Öffentlichkeit präsentiert. Jetzt warten die Kinder natürlich ganz gespannt darauf, wann und in welcher Form ihre Ideen verwirklicht werden.

  • 08.10.2018

    Vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen?

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

     

      Man kann ihn ja auch riechen, hören und tasten…  Das haben die Kinder von Team Süd an ihrem Waldtag am 8.10. 18 ausprobiert. Sie  konnten bei einer Wanderung in den Düsseler Wald alles rund um das Thema Wald und Bäume erkunden und entdecken. Mit Becherlupen und Ferngläsern haben sie sich den Wald und seine kleinsten Bewohner genau angeguckt. Mit Wachsmalern und Papier wurde die Struktur der Baumrinde untersucht und anhand von Früchten und Blättern wurden einige Bäume bestimmt. Mit einem Partner haben sich die Kinder blind durch den Wald geführt und dabei nicht nur etwas über den Wald, sondern auch über Vertrauen und Verantwortung gelernt. Natürlich gab es auch eine gemütliche Frühstückspause, denn für den Rückweg musste jeder gestärkt sein. Besonders toll war es aber, einfach im Wald zu spielen, mit Stöcken zu bauen, mit Schulhund Keks eine kleine Runde zu drehen oder für ihn Gegenstände zu verstecken, die er erschnüffeln musste. Alle hatten ganz viel Spaß im Wald – und das war es, worauf es den Lehrern bei diesem Ausflug zum Projektthema Wald ankam.

     

  • 10.10.2018

    Laternenbasteln beim Team Nord

     

    <>

    Fotos: Hirsch-Neumann

     

     

      In dieser Woche beschäftigte sich das Team Nord an seinem kreativen Tag mit der Vorbereitung für die diesjährigen Laternen.

     

    Dabei geht es in diesem Jahr rund um Wülfrath und seine Entstehungsgeschichte. In Erinnerung an den großen Dorfbrand  in Wülfrath von 1578 wurden die vier Seitenfenster der Laterne mit Hilfe der Murmeltechnik so gestaltet, dass sie wie ein Feuer aussehen. Dabei hatten alle viel Spaß. In einem zweiten Schritt werden auf die Seitenwände verschiedene Stadt- und Figurensilhouetten geklebt. Die Laternen werden nach den Herbstferien fertig gestellt und alle sind ganz gespannt, wie sie dann aussehen werden. Dazu werden auch weitere Berichte und Bilder folgen. Parallel zu der Gestaltung der Laternenbilder beschäftigten sich einige Kinder mit den für Wülfrath typischen alten Fachwerkhäusern und schnitten dazu aus Zeitungen Häuser aus, klebten sie auf schwarzes Papier und verzierten diese dann mit dem Fachwerkmuster. Das war gar nicht so einfach!

     

  • 12.10.2018

    Bergische Kaffeetafel

     

    <>

    Fotos: K. Scherer/A.Netzer

     

     

      Die Klassen im Team Nord haben passend zum Sachunterrichtsthema Meine Stadt Wülfrath die Herbstferien mit einem besonderen Frühstück eingeläutet: Koffeedrenken  met allem drömm und dran! Milchreis, selbstgebackener Stuten, Waffeln, Honig, Marmelade, Zwieback... alle typischen Zutaten waren dabei. Einfach lecker!!!

  • 23.10.2018

    Hundertwasser-Laternen

     

    <>

    Fotos: J. Schwarz

     

      Passend zum Sachunterrichtsthema  werden die diesjährigen Laternen in „Huntertwasseroptik“ gestaltet.

    Fächerübergreifend haben sich die Schüler intensiv mit ihrem Heimatwort „Wülfrath“ auseinandergesetzt.

    Dabei sind nicht nur geschichtliche Hintergründe der Vergangenheit, sondern ebenso unser heutiges Wülfrath thematisiert worden. Als Besonderheit  ist dabei die Hundertwassersiedlung ganz genau betrachtet worden. Die Kinder lernten nicht nur die Biografie des Malers kennen, sondern auch die Merkmale seines Malstils.

    Als kleine Hundertwasserkünstler haben sie im Kunstunterricht erste Erfahrungen sammeln können und diese bei der Gestaltung ihrer Laternen weiter ausgebaut.

    Viel Unterstützung bekamen sie dabei nicht nur von den Klassenlehrerinnen, sondern auch von fleißigen Basteleltern. Mit viel Spaß bei der Arbeit sind fröhlich bunte Martinslaternen entstanden.

  • 27.10.2018

    Die Zeit verging wieder einmal wie im Flug.

     

    <>

    Fotos: S. Schütte

     

     

     

      In der ersten Herbstferienwoche, die sich wie Sommer anfühlte, haben wir das tolle Wetter ausgenutzt und waren neben den angebotenen Workshops viel draußen. Unter anderem auf dem Spielplatz „In den Banden“ und im Stadtpark.

     

    Passend zu unseren Themen Herbst und Eichhörnchen gab es Arbeitsgruppen. Wir haben Naturmaterialien für die Herbstdeko gesammelt. Einige von uns haben mit den gesammelten Materialien Mandalas gelegt und diese fotografisch festgehalten.

     

    Ein besonderes Highlight war die Übernachtung in der OGATA. Alle Kinder hatten es sich in den selbstgebauten Bärenhöhlen gemütlich gemacht. Abends haben wir dann alle zusammen gegessen und einen Film geschaut. Ein paar Süßigkeiten gab es auch.

     

    In der zweiten Woche kam dann doch noch der Herbst. Wir konnten jeden Morgen unterschiedliche Workshops zu unseren Themen besuchen, zum Beispiel: Sport, Kochen, Backen, Basteln, usw.

     

    Ein weiteres Highlight in dieser Woche war die Vorlesestunde unserer Leseratten bei den kleinen Rackern in Wülfrath.

     

    Beim Handwerken kamen dann auch die eingesammelten Eicheln zum Einsatz. Wir haben Futterhäuschen für Eichhörnchen gebaut, die jedes Kind mit nach Hause nehmen durfte.

     

    Wir freuen uns schon alle auf die nächsten Ferien.

  • 30.10.2018

    Sankt Martin, Sankt Martin...

     

    <>

    Fotos: D. Lobe/E. Ruttekolk

     

     

      Auch im Team Mitte wurden – in diesem Jahr passend zum Sachunterrichtsthema „Bauernhof“ – Laternen gebastelt.

    Nachdem die Kinder bereits vor den Herbstferien in den Klassen die Körper für ihre Laternen gekleistert hatten, entstanden am Dienstag, den 30. Oktober 2018, bei einem gemeinsamen Laternenbastelnachmittag mit Eltern und Kindern niedliche Tierlaternen. In gemütlicher Runde wurde – bei Getränken und Gebäck – fleißig geschnitten, geklebt und natürlich geklönt.

     

    Beim abschließenden gemeinsamen Singen im Treppenhaus der Parkschule konnten Eltern und Kinder stolz ihre leuchtenden Schafe, Schweine, Kühe, Küken und Hunde bewundern. Sankt Martin kann kommen!

  • 01.11.2018

    Laterne, Laterne...

     

     

    <>

    Fotos: K. Schultheiß

     

     

      Team Nord hat am Mittwoch Nachmittag die Laternen zum Thema Wülfrath gebastelt! Mit Eltern, Großeltern und Geschwistern wurden die Laternen in gemütlicher Runde zusammen gebaut, geschnitten und geklebt.

  • 05.11.2018

    Paul Klee mal anders

     

     

    <>

    Fotos: A. Netzer

     

     

      Nachdem alle Kinder aus Team Nord in der letzten Woche eine Menge über Flächen und Körper gelernt hatten ging es nun auch am kreativen Tag um Kreise, Rechtecke und Dreiecke. Paul Klees „Rote Brücke“ kannten alle schon aus dem Matheunterricht, heute gestaltete aber jeder selbst im Sinne des Künstlers eine Stadt aus bunten Flächen. Zuerst wurde mit Schwämmen ein Hintergrund gestaltet. Jedes Kind schnitt dann aus einer farbigen Kopie des Originalbildes alle Flächen aus um sie neu zusammenzusetzen. Herausgekommen sind tolle und einzigartige Werke!

  • 05.11.2018

    Coole Westen

     

     

    Foto: T Schütte

     

     

      Wie jedes Jahr wurden wieder alle Schulneulinge mit einer Warnweste versorgt. Jetzt in der dunklen Jahreszeit sorgt die leuchtend gelbe Weste dafür, dass unsere Jüngsten im Straßenverkehr gut gesehen werden. Von jetzt an sollten die Kinder die Weste auf dem Schulweg immer tragen – und das haben sie sich heute auch vorgenommen. Gesichter und Westen leuchteten um die Wette, als alle nach dem Verteilen der Westen die Schule wieder „stürmten“. Gemeinsam leuchtet es sich übrigens am besten – wer schon alleine zur Schule gehen darf, sucht sich einen Freund oder eine Freundin mit einem ähnlichen Schulweg. Das macht Spaß und ist noch sicherer!

     

  • 09.11.2018

    Der Dreck muss weg!

     

    Foto: K. Scherer

     

     

      Ausgestattet mit Handschuhen, Kappen und Müllsäcken ging es gut gelaunt an die Arbeit! Unsere Kinder beteiligten sich mit Frau Keitel und Frau Springenberg auch in diesem Jahr an der Wülfrather Aktion und räumten kräftig den Stadtpark auf, den sie oftmals sehr gern als Schulhof nutzen! Jetzt ist alles blitzblank und das Spielen macht noch mehr Spaß!!! Allen fleißigen Helfern vielen Dank!

  • 12.11.2018

    Mmmmhhh, echt lecker!

     

     

    <>

    Fotos: M. Hartmann

     

     

      Passend zum Thema Vorgangsbeschreibung hat Team Mitte selber Butter hergestellt und diese sich auf Brot mit Salz, Kräutersalz oder einfach pur schmecken lassen. Heute haben wir Bratäpfel zubereitet. Zuerst mussten natürlich die Äpfel gewaschen  d das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher ausgestochen werden. Danach kam die große Entscheidung – womit fülle ich meinen Apfel? Mit gehackten oder ganzen Mandeln? Mit Rosinen? Mit gehackten Haselnüssen oder gemahlenen? Wie viel Zitronensaft und Honig und Puderzucker muss ich dazugeben?

     

    Als alles verrührt war, konnten wir die Äpfel mit der Füllung befüllen. Nachdem die OGATA uns so lieb den Backofen angestellt hat, konnten die Äpfel dort schmoren und wir danach die leckeren Bratäpfel mit Vanillesoße genießen. Das war ein toller Vormittag. Nun klappen die Vorgangsbeschreibungen sicherlich super!

  • 12.11.18

    Martinszeit ist Weckmannzeit

     

    <>

    Auch in diesem Jahr teilten sich alle Lerngruppen einen großen Weckmann und ließen es sich so richtig schmecken! Einfach lecker! Vielen Dank!  (Fotos: K. Scherer)

  • 16.11.2018

    Das Farbenmonster

     

    <>

    Fotos: A. Sträßer

     

     

      Team Süd hat sich am kreativen Tag mit dem Farbenmonster beschäftigt. Beim Farbenmonster geht es um Gefühle. Es ist ganz bunt, ganz durcheinander und sortiert und ordnet seine Farben. Welche Farbe löst bei den Kindern welches Gefühl aus? Gelb beispielsweise steht bei den meisten Kindern für die Sonne und sie erklären, dass Gelb sie eher an Fröhlichkeit erinnert. Auch Rot löst ganz unterschiedliche Emotionen aus: sehen die einen darin Liebe finden andere darin Wut. Blau ist eher dunkel, traurig, Schwarz ist bedrohlich, steht für die Angst. Grün fanden die Kinder, bedeutet entspannt sein oder „gechillt sein“. Wie fühlst du dich heute?  Welche Farbe hat die Welt für dich heute? So gestalteten die Kinder ein Bild in ihrer Farbe mit verschiedenen Materialien und konnten ihren Gefühlen Ausdruck verleihen. Ein großer Spaß für alle – und natürlich durfte auch das Farbenmonster mit auf‘s Bild!

  • 21.11.2018

    Ein Hoch auf unsere Supersportler

     

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Auch in diesem Jahr wurden wieder die besten Sportler der Bundesjugendspiele gebührend gefeiert! Dazu versammelten sich alle Kinder und Kollegen und beglückwünschten die Mädchen und Jungen eines jeden Jahrgangs, die jeweils die höchsten Punktzahlen erreicht haben! Dafür gab es zu einer Ehrenurkunde noch super coole Radiergummis! Herzlichen Glückwunsch! Wir sind stolz auf euch!

  • 22.11.2018

    Sternsingeraktion 2019

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

     

      Da sind wir natürlich dabei!!! Im Religionsunterricht stellte Herr Kriegsmann allen Kindern die diesjährige Aktion vor! Unter der Leitung von Frau Friedrichs schicken wir wieder eine Parkschulgruppe los! Wir hoffen natürlich auf viele weitere Gruppen! Verabredet euch untereinander, dann macht es noch mehr Spaß Gutes zu tun, füllt die Anmeldung aus und gebt sie euren Klassenlehrerinnen ab! Wir leiten sie gern weiter!!!

  • 23.11.2018

    Lubo aus dem All

     

     

    Foto: Frauke Kuhlmann

     

     

      Am 23.11. 2018 hospitierte unsere Sozialpädagogin Frauke Kuhlmann an einer Grundschule in Velbert. Dort stellte ihr die sozialpädagogische Fachkraft das Arbeiten mit dem Programm „Lubo aus dem All” vor. Dieses Trainingsangebot wird zur Förderung der sozial-emotionalen Kompetenzen in der Schuleingangsphase eingesetzt. Schulneulinge werden spielerisch in der Entwicklung ihrer Gefühls – und Verhaltenskompetenz unterstützt.

     

    Schon bald möchte Frauke Kuhlmann mit Lubo auch in der Parkschule arbeiten! Viel Erfolg dabei!

  • 25.11.2018

    Treffen der Lerngruppensprecher

     

    Foto: Hirsch-Neumann

     

     

      Alle Lerngruppen haben ihre Lerngruppensprecher gewählt und die haben sich getroffen und über ihre Aufgaben im Schuljahr 2018/19 gesprochen. Zum Beispiel wurde ausgiebig über die Wahlen in den einzelnen Lerngruppen diskutiert. Muss eine Lerngruppe einen Jungen und ein Mädchen wählen? Diese Frage hat die Gruppe sehr beschäftigt. Marleen aus der Mäuseklasse hat mit ihrer Äußerung: „Wer ein guter Lerngruppensprecher sein will, muss sowieso die Interessen von Mädchen und Jungen gleich vertreten, egal, ob man selbst ein Mädchen oder ein Junge ist“, den Nagel auf den Kopf getroffen. Nachdem alle Lerngruppensprecher sich bei den ersten Gesprächen noch ein bisschen besser kennenlernen konnten, hat die Gruppe Marleen und Emma als Schülersprecher gewählt.

  • 28.11.2018

    Meine Schule macht mir Mut –

    Courage mit Köpfchen

     

    Foto: T. Schütte

     

     

      Zurzeit läuft wieder das Projekt „Meine Schule macht mir Mut“ für die Dritt- und Viertklässler. In vier aufeinanderfolgenden Trainingseinheiten beschäftigen sich die Kinder z.B. mit dem NEIN-Sagen. Und dafür sollen Eltern bezahlen? Keine Sorge, es geht nicht darum, zu Hause nicht mehr zu hören… Die Kinder sollen lernen, eigene Grenzen deutlich wahrzunehmen und sich dann gegenüber anderen Kindern und gegenüber Erwachsenen die etwas von ihnen erwarten, was nicht in Ordnung ist, zu behaupten. Ein Schwerpunkt liegt darauf, dies verbal und mit Körpersprache so deutlich zu machen, dass dadurch körperliche Konflikte vermieden werden können. Für viele Kinder ist es auch in einer Rollenspielsituation gar nicht so leicht, einem Erwachsenen ein „NEIN“ entgegenzuhalten. Da tut die gemeinsame Übung schon gut und die Kinder trauen sich von Trainingseinheit zu Trainingseinheit ein bisschen mehr zu. Während unsere Großen bei eigens dafür geschulten Trainern zu diesem Thema arbeiten, werden auch die Kleinen dafür sensibilisiert, dass nicht alles, was andere fordern, immer richtig ist. Sie lesen z.B. die Geschichte: „Ich geh doch nicht mit jedem mit.“  Für einige Lerngruppen findet das Training im Februar 2019 statt. Und für alle Großen geht es dann noch mit einigen Einheiten Wing Tsun und bei den Vierern mit dem Erste-Hilfe Kurs für Kinder weiter. Das gesamte Paket stärkt unsere Kinder. Schule macht ihnen Mut, Grenzen zu setzen und deutlich zu sagen, wenn mit ihnen oder in ihrer Umgebung etwas geschieht, was sie nicht richtig finden.

  • Dezember 2018

    Nachts im Museum ...

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

     

      Die Adventsfeiern im Team Nord fanden dieses Jahr im Niederbergischen Heimatmuseum an der Bergstraße statt. Mit einer ganz besonderen Führung war dies auch der Abschluss des Wülfrathprojektes. Frau Hoffmann führte die Kinder mit Kerzen durch das dunkle Museum! Dabei gab es in verschiedenen Ecken ganz unterschiedliche Überraschungen für die einzelnen Klassen, womit sie in vergangene Zeiten entführt wurden. Anschließend gab es Kakao und selbstgebackene Plätzchen. Mit einem gemeinsamen Singen und verschiedenen Gedichten wurden die Feiern beendet! Vielen Dank an das Museumsteam sowie an die fleißigen Mütter, die uns mit leckeren Plätzchen versorgt haben! Für alle Klassen war es ein ganz besonderes Erlebnis!

     

     

  • 03.12.2018

    Ursus Wehrli  „Kunst aufräumen‟ ist eine Kunst

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Am musisch kreativen Tag haben die Kinder im Team Nord kennengelernt, wie der Schweizer Künstler berühmte Kunstwerke in Einzelteile zerlegt und diese dann wieder nach Farbe, Form und Größe oder Inhalt sortiert. Und dann ging es selbst ans Werk. Aufräumen kann sogar Spaß machen! Mit Schere und Kleber wurden die von den Kindern selbst  hergestellten Kunstwerke zerlegt und neu sortiert! Es kamen wieder tolle Ideen zustande! Und eingerahmt sahen sie noch toller aus! Aufräumen ist keine Kunst ‒ „Kunst aufräumen‟ dagegen schon!

  • 06.12.2018

    Auf den Spuren der Römer…

     

    <>

    Fotos: B. Karwoczik-Hinze/M. Hartmann

     

     

     

      So ganz war es dann doch nicht. Frau Hartmann und Frau Karwoczik-Hinze hatten sich erfolgreich für das Hospitationsprogramm der Deutschen Schulakademie beworben und in der Woche vom 19.11. bis 23.11. auf den Weg nach Frankfurt gemacht, um eine Woche lang an der Römerstadtschule zu hospitieren. Die Schule liegt in dem Gebiet wo sich viele römische Ausgrabungsstätten befinden. In dieser Schule werden Kinder ebenfalls in jahrgangsübergreifenden Klassen unterrichtet. Im Jahr 2014 hat diese Schule dafür den Deutschen Schulpreis gewonnen. Die beiden Parkschullehrerinnen waren sehr gespannt darauf, was sie dort alles sehen werden und vor allem, was sie an neuen Ideen für die Parkschule wieder mit nach Hause nehmen würden. So wie in Wülfrath tragen die Klassen auch Tiernamen und sind auf 3 Schulhäuser aufgeteilt. Gemeinsame Tagesanfänge, die Treffen im Sitzkreis und das Arbeiten nach Arbeits- bzw. Wochenplänen war nicht neu für die beiden. Die Römerstadtschule legt wie die Parkschule viel Wert auf den sozialen Umgang und konnte Frau Hartmann und Frau Karwoczik-Hinze noch einmal neue Methoden aufzeigen. Auch im Bereich der Unterrichtsmaterialien konnten die Parkschullehrerinnen neue Ideen gewinnen. Das Kollegium und die Kinder an dieser Schule waren sehr offen und so fanden viele intensive und informative Gespräche statt. Gegenseitig wurden Materialien und Ideen ausgetauscht. Diese tolle Woche ging leider viel zu schnell vorbei. Das Kollegium der Parkschule würde sich sehr darüber freuen, wenn Kollegen von der Römerstadtschule den Weg nach Wülfrath finden. Sie sind HERZLICH WILLKOMMEN bei uns in Wülfrath.

  • 10.12.2018

    In geheimer Mission …

     

    <>

    Fotos: Fotos: B. Karwoczik-Hinze/M. Hartmann

     

     

     

      In den letzten Tagen waren wir im Team Mitte in geheimer Mission aktiv und dürfen an dieser Stelle natürlich nichts verraten. Einige müssen auch noch fleißig sein … aber so viel verraten wir: Ihr Eltern werdet euch sicherlich freuen. Wann nur??? Mhhhhhh, da müsst Ihr euch noch gedulden. Aber zum Glück nicht mehr sooooooo lange.

     

    Wir zeigen euch aber gerne, dass wir noch passend zum Thema Bratapfel künstlerisch tätig waren.

  • 12.12.2018

    Fachtagung mit vielen interessanten Themen

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

     

     

      Donnerstag (6.12.2018) und Freitag (7.12.2018) nahmen Tina Schütte und Mira Jungmann an der 9. KMK-BMZ-Fachtagung zur Umsetzung und Weiterentwicklung des Orientierungsrahmens Globale Entwicklung in Köln teil.

     

    Neben spannenden Vorträgen zu den Themen „Was bedeutet „Gap2030” für die Arbeit der Stakeholder in der schulischen Bildung”,  „Bildung für Nachhaltige Entwicklung in einer digitalen Welt” oder „BNE: Anforderungen an die Didaktik” gab es ausreichend Zeit für interessante Fachgespräche, die mit einem Kennenlernen möglicher neuer Kooperations-partner verbunden waren.

     

    Gemeinsam mit Katarina Roncevic, Lars Böhme (Senatsverwaltung Berlin) und Sabine Cordes (Schulleitung GGS Wingst) leiteten Frau Schütte und Frau Jungmann einen Workshop zum Thema „BNE für alle – Kriterien und Maßnahmen einer inklusiven BNE”, bei dem sie die Parkschule anschaulich vorstellten und für die Teilnehmer unsere Art des Arbeitens im Bezug auf eine inklusive BNE greifbarer machten.

  •  20.12.2018

    Haufenweise Weihnachtspäckchen

     

    Foto: T. Schütte

     

     

      Alle Kinder und Eltern der Parkschule haben für die Pakete der Tafel gespendet. Aus allen Spenden haben die Lerngruppen tolle Weihnachtspakete gepackt. So manchem lief beim Einpacken das Wasser im Munde zusammen, bei so vielen leckeren Sachen. Aber trotzdem haben die Lerngruppensprecher heute alles abgegeben. Eine ganze Wagenladung voll bunt geschmückter Weihnachtspakete mit Lebkuchen, Stollen, Marzipan, Klößen, Rotkohl und Salami und noch vielen anderen Leckereien wartet nun darauf, weitergegeben zu werden. Vielen Dank an alle Spender!

  • 20.12.18

    Vor langer Zeit in Betlehem

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Mit einem stimmungsvollen Gottesdienst läuteten die Kinder, Eltern und Lehrer am letzten Schultag vor den Ferien die Weihnachtszeit ein! Wie immer haben viele  Kinder den Gottesdienst mit gestaltet! Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!

     

 

 

 

 

11.02.2019

Jede Menge Klassenclowns

 

<>

Fotos: A. Netzer

 

  Karneval steht vor der Tür und so haben sich die Kinder aus Team Nord am kreativen Tag schon einmal darauf eingestimmt. Es durfte sich verkleidet werden, lustige Clowns in vielen bunten Varianten sind entstanden:

Das eigene Gesicht als schwarz-weiß-Foto wurde mit Filzstiften „geschminkt“ und mit einer bunten Fliege und einem lustigen Hut verziert. Tolle Werke sind entstanden und die Stimmung bei der Arbeit war ziemlich lustig!

 

 

 

 

 

 

 

08.02.2019

Besuch im Landtag

 

<>

Fotos: K. Scherer/A. Sträßer/A. Netzer

 

 

 

  Am Donnerstag, den 7.2.2019 nahmen die Mitarbeiter sowie ehemalige Kolleginnen der Parkschule an einer Führung durch den Landtag in Düsseldorf teil! Der Landtagsabgeordnete Martin Sträßer gab interessante Einblicke sowohl in seinen Alltag in Düsseldorf als auch in die Architektur und in die Abläufe der Landesregierung. In einer abschließenden Diskussionsrunde standen natürlich schulpolitische Themen im Vordergrund! Anschließend ließen wir den Abend in einem italienischen Restaurant ausklingen!

 

 

 

 

 

 

 

03.02.2019

Am Samstag kommt

das Sams…

 

<>

Fotos: T. Schütte

 

 

 

  Für unser Team Mitte kam es jedoch am Donnerstag.

Unser Team Mitte hat im Rahmen der SchulKinoWochen NRW am 31.01.2019 das Weltspiegel Kino in Mettmann besucht. Dort sahen wir den Klassiker „Das Sams“.

Alle Schüler, Erstklässler bis Viertklässler, waren vom Sams begeistert und so wurde dieser außerschulische Lernort Kino zu einem unvergesslichen Schultag.

 

 

 

 

 

 

 

02.02.2019

Endlich Schnee

 

<>

Fotos: K. Karsten, K. Scherer

 

 

Endlich hat es kräftig geschneit! Da hielt es die Parkschulkinder, Lehrer und Erzieher nicht mehr auf den Stühlen! Alle haben das Winterwetter ausgiebig  ausgenutzt und schon Donnerstagnachmittag riesige Schneemänner gebaut. Am Freitag hatten alle Kinder ihre Schlitten dabei und dann ging es teamweise in den Stadtpark zum Rodeln! Das war Spaß pur!!!! Livia aus der Hasenklasse hat  es auf den Punkt gebracht „Das alles heute, das Anziehen der vielen Sachen heute Morgen und das Tragen und Ziehen vom Schlitten hat sich voll gelohnt, weil heute so viele Kinder so viel Spaß haben!”

 

 

 

 

 

 

 

01.02.2019

Den Schnee optimal genutzt!

 

<>

Fotos: T. Schütte

 

 

 

  Am Donnerstag tummelten sich nachmittags schon sehr viele Parkschulkinder in ihrer Freizeit im Stadtpark, denn der Schnee lockte zum Glück ganz viele nach draußen. Am Freitag gab es für jedes Team eine Stunde Rodeln statt Sport, Mathe oder Deutsch. Wer weiß, wie viele Gelegenheiten der Winter noch bringt… Nicht nur die Kinder hatten großen Spaß und der Schnee hat trotz Tauwetter bis zum Schulschluss gehalten. Wer nicht mehr selber fahren wollte konnte sich von Keks, der heute als Schlittenhund gearbeitet hat, um die Stadtparkwiese ziehen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

30.01.2019

We willl rock you

 

 

<>

Fotos: Hirsch-Neumann

 

 

 

  So, genauso hatte ich mir meinen Abschied von der Parkschule vorgestellt! Ungezwungen, meistens lustig, laut und sehr lebendig!  Schon am Freitagmorgen wurde eine Extrasendung der Parkschulwelle gesendet. Die Radio-AG hatte unter der Leitung von Karsten Milotta wieder einmal eine tolle Sendung aufgenommen. Da bekam auch ich manchmal beim Zuhören feuchte Augen und es flossen einige Tränen. Aber über die abwechslungsreiche Werbung für Grauköpfe und Brillenträger im Pensionsalter mussten dann doch wieder alle lachen. Am Abend ging es dann fetzig weiter bei der Tschüss-Party im Paul-Ludowigs-Haus. Die Stimmung war von der ersten Sekunde an grandios. Der Duft von Popcorn stieg den Besuchern schon beim Einlass in die Nase und die Slush-Eis Maschine arbeitete auch schnell auf vollen Touren. Doch nachdem die Kinder sich hier gestärkt hatten, zog es alle auf die Tanzfläche. Dort sorgte der extra engagierte DJ Patrik für die passenden Hits. Frithjof Kuhlmann hatte coole Discoeffekte auf Lager: Flammen stiegen auf, es gab eine Nebelmaschine und eine Süßigkeitenkanone. Karsten Milotta schaffte es schnell, auch bei den schüchternen Tänzern das Eis zu brechen. Nach einer Runde Stopptanz ging es auf der Tanzfläche hoch her. Zwischendurch konnten sich hungrige Tänzerinnen und Tänzer mit Würstchen, Frikadellen und Rohkost stärken. Kühle Getränke und sogar Kindercocktails standen für alle bereit. Als der DJ das Lied „We will rock you“ spielte, starteten die Kinder einen Flashmob, der mit der Übergabe des Abschiedsgeschenkes endete. Nun wurde es doch noch ein wenig wehmütig. Mitarbeiter und Kinder hatten zur Erinnerung eine tolle Mosaiksäule gebastelt, die sicher einen Ehrenplatz bekommen wird. Von den meisten Kindern und Eltern konnte ich mich zum Schluss selbst verabschieden. Vielen Dank für alle guten Wünsche, alle wohltuenden Worte, kleine und große Geschenke, sogar einen Besuch in Venedig!  Ich habe mich sehr darüber gefreut!

 

Es war eine sehr schöne Abschiedsfeier, an die ich mich immer wieder gerne erinnern werde! Ihr seid wirklich eine einmalige Schulgemeinde! Danke!

 

 

 

 

 

 

 

18.01.2019

Winter kreativ

 

<>

Fotos: T. Schütte

 

 

  Wenn die Wetterfrösche uns keinen richtigen Winter bescheren wollen, dann müssen wir ihn uns halt malen. Die Kinder aus Team Süd haben am kreativen Freitag Werke des Künstlers Ton Schulten betrachtet und dann eigene Landschaften mit Wasserfarbe auf das Papier gezaubert. Dabei haben sie durch die Farben für winterliche Stimmung gesorgt. Und wenn es Fragen gab, wie man die passende Farbe am besten mischt, dann wurde gemeinsam ausprobiert und beraten. Und wenn es jetzt immer noch nicht schneit? Dann malen wir schnell alle Bilder fertig und hängen sie in der Klasse auf!

 

 

 

 

 

 

 

08.01.2019

Von Tür zu Tür

 

<>

M. Hartmann

 

 

  Auch in diesem Jahr waren die Parkschüler wieder mit einer Gruppe bei der Sternsingeraktion fleißig dabei. Frau Friedrich ist mit den Kindern in den Ferien von Tür zu Tür rund um die Parkschule gezogen. Am Dienstag haben uns alle Sternsinger den Segen in die Schule gebracht. Insgesamt konnten die Kinder 703 € sammeln. Allen Spendern ein herzliches Dankeschön und besonders an die fleißigen Sammler. Das habt ihr toll gemacht!