ARCHIV 2017

  • 11.01.2016

    Toller Einsatz!

     

    Foto: M. Hartmann

     

     

      Bei der diesjährigen Sternsinger-Aktion ist in Wülfrath eine Rekordsumme eingesammelt worden. Viele Kinder zogen am letzten Wochenende durch die Straßen und fast überall wurde gerne etwas gegeben. Zusätzlich zur Spende gab es manchmal auch eine kleine Stärkung für die fleißigen Sammler. Wir freuen uns, dass ganz besonders viele Kinder der Parkschule sich an der Aktion beteiligt und zu dem tollen Ergebnis mit ihrem Einsatz beigetragen haben. Ohne Eltern als Begleitung ging das natürlich nicht. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben – dadurch konnten wir zeigen, dass wir auch über den Tellerrand schauen und nicht nur an uns denken. Sicherlich ein wichtiges Zeichen, auf das wir stolz sein können.

     

  • 06.-10.02.2017

    Projektwoche Team Mitte

     

     

    <>

    Fotos: M. Hartmann

     

     

      Im Rahmen der Projektwoche beschäftigt sich das Team Mitte mit dem Thema Wasser – echt gerecht?

     

    Wir entdecken gerade, wie viel virtuelles Wasser steckt in der Herstellung eines T Shirts, eines Hamburgers, einer Schokolade oder im Orangensaft.

     

    Wie ist die Wasserverteilung auf unserer Welt? Wie viel ist Salzwasser oder Süßwasser? Wie schmecken verschiedene Wassersorten? Ihhhh einige waren echt gemein und einige lecker.

     

    Wie sieht die Wasserversorgung in anderen Ländern aus? Wie bekommen diese Familien das Wasser? Können sie genauso wie wir den Wasserhahn aufdrehen? Oder müssen sie weite Wege zurücklegen, um aus dem Brunnen Wasser zu holen?

     

    Wie können wir nachhaltig mit Wasser umgehen? Wie können wir Wasser sparen? Wie viel Wasser verbrauchen wir eigentlich in einer Frühstückspause in der Klasse beim Händewaschen?

     

    Wie können wir die Kinder in der Parkschule darauf aufmerksam machen, sparsamer mit Wasser umzugehen?

     

    Wir wollen direkt mit Wasser sparen anfangen und bemalen Regentonnen, die im Schulgarten aufgestellt werden, so dass wir das Wasser zum Blumen gießen nutzen können. Im Sommer wollen wir das Wasser in den neugebauten Wasserbahnen nutzen. Toll, die Stadtwerke Wülfrath haben uns die Regentonnen besorgt und gesponsert. Lieben DANK Herr Dorando und Frau Sulewski!

     

    Wir nehmen alte T Shirts, Einkaufstaschen, Kopfkissen, Waschlappen, … und „cyclen“ diese „up“, so dass wir sie wieder nutzen können. Wir sind gespannt, wie unsere gebatikten Werke mit Kurkuma aussehen werden.

     

    In dieser Woche haben wir schon Besuch von einem Mitarbeiter aus dem Wasser Museum Mülheim bekommen und Herr Kremer hat mit uns Filterexperimente durchgeführt. Das war echt spannend. Wir wetten gegen die Stadtwerke Wülfrath, dass wir Parkschüler es schaffen, in 15 Minuten in jedem Team 100 Liter Wasser mit Schwämmen zu erschwimmen. Drückt uns die Daumen, dass wir die Wette gegen die Stadtwerke gewinnen werden. Eine aufregende Woche ist mitten im Gange – es macht uns allen viel Spaß!

  • 06.-10.02.2017

    Projektwoche Team Nord

    Welt der Spiele - Spiele der Welt

     

     

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Im Team Nord dreht sich alles um das Spielen! Die 4 Klassen haben sich die Themen Spielwaren in Wülfrath, Spiele früher und heute und Spiele in anderen Ländern untereinander aufgeteilt.Die Igel besuchten das Heimatmuseum in Wülfrath, schauten sich besonders das alte Spielzeug genau an und probierten es aus. Die Hasen und die Löwen beschäftigen sich mit Spielen in anderen Ländern. Hier probierten sie z.B. Spiele aus Peru aus, die wir durch unser Patenkind kennengelernt haben. Die Mäuse haben das Spielzeugangebot in Wülfrath untersucht und durften im Traumland viele Fragen loswerden. Und dann wurde natürlich ohne Ende gespielt ... Brettspiele, Geschicklichkeitsspiele, Kartenspiele, Spiele für draußen, für drinnen... . Außerdem steht bei allen Klassen das Upcyceln auf dem Programm. Es werden selbst Spiele aus Müll hergestellt. In allen Klassen wird kräftig gebastelt an Tischfußballkickern, Puppenhäusern, Memory, Angelspielen und Murmelbahnen. Außerdem wird in vielen jahrgangsgemischten Gruppenarbeiten über Themen wie Das Spiel, Das eigene Spielverhalten, Das Spielzeug im eigenen Kinderzimmer, Aus welchem Material ist mein Spielzeug, Qualitätscheck für gutes Spielzeug oder Die Spielwarenproduktion diskutiert und dazu gearbeitet. Es herrschte Entsetzen über die Arbeitsbedingungen in China!  Im Hinblick auf den globalen Gedanken planen die Lerngruppen eine Spielzeugtauschböre für die gesamte Parkschule! Ein Testlauf soll demnächst erst mal im Team stattfinden, damit alles echt gerecht läuft!

  • 06.-10.02.2017

    Projektwoche Team Süd

    Esst mehr – aber fair!

     

     

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

     

      Schon der Start in die Projektwoche war ein voller Erfolg für die Kinder im Team Süd. Bereits am Freitag ging es los Richtung Köln. Dort besuchten wir das Schokoladenmuseum und erfuhren, wie Schokolade hergestellt wird. Wir haben in einem Stück Regenwald echte Kakaobäume gesehen und das Klima des Regenwaldes gespürt. Beim Versuch, dort  Kniebeugen oder Liegestütz zu machen, merkten wir schnell, dass es gar nicht so leicht ist, sich bei dieser Wärme anzustrengen. Da fragte sich schon der ein oder andere, wie es den Arbeitern auf einer Kakaoplantage so gehen mag. Der Weg der Kakaobohne wurde uns genau erklärt und wir haben die verschiedenen Produktionsschritte gesehen und konnten z.B. Kakaobohnen und Kakaobutter probieren. Kaum zu glauben, dass daraus unsere leckere Schokolade hergestellt wird! Durch Filme und anderes Infomaterial haben wir dann aber herausbekommen, dass auf den Kakaoplantagen nicht nur Erwachsene, sondern häufig auch Kinder arbeiten. Sie sind teilweise nicht älter als die Parkschulkinder und arbeiten viele Stunden am Tag. Dafür bekommen sie kein oder nur sehr

    wenig Geld. Über diese Ungerechtigkeit wollten wir mehr erfahren. Kinder von einer Düsseldorfer Schule haben sich auch mit dem Thema beschäftigt, den Verein Schokofair gegründet und sich für die Kinder auf den Kakaoplantagen eingesetzt. Diese Kinder haben wir zusammen mit ihrem

    Lehrer eingeladen. Sie haben uns genau erklärt, wie das Leben der Kinder auf den Kakaoplantagen ist, uns einen Film gezeigt und uns Tipps gegeben, wie auch wir uns für diese Kinder einsetzen können. Wir haben uns überlegt, wie man Menschen dazu bringen kann, fair produzierte Schokolade zu essen. Plakate sind entstanden und einige Ideen für die eigene Familie, denn eines war uns schnell klar: Ändern wird sich nur

    etwas, wenn ganz viele Menschen nachdenklich werden und bereit sind, ein bisschen mitzuhelfen! Trotz aller Empörung hatten wir aber auch ganz viel Spaß. Wir haben eigene Schokoladenkreationen hergestellt, ganz viel Schokolade gegessen, Schokoladenbilder gemalt und ein Schokoladenwettessen veranstaltet. Es gab eine Fantasiereise und andere Geschichten mit und über Schokolade. Auch ein Schokoladenfondue durfte nicht fehlen und den Schokoladenrap mit Omas Schublade kann nun wirklich

    jeder aus Team Süd lautstark mitrappen. Damit die Kinder der anderen Teams bei so viel Schokolade nicht neidisch werden, gab es für jedes Kind eine Kostprobe von fair und ohne Kinderarbeit produzierter Schokolade. Denn eines ist klar, das Beste, was man mit Schokolade machen kann ist - essen!

  • 13.02.2017

    echt gerecht!?

    Abschluss der Projektwoche zum globalen Lernen

     

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Um Punkt 16.00 Uhr füllte sich unsere Schule mit vielen interessierten Familien und Freunden.

     

    Stolz zeigten die Kinder ihren Eltern und Großeltern die Ergebnisse sowie Inhalte der letzten Woche.

    Spielzeuge wurden ausprobiert, Schokolade probiert, Regentonnen bestaunt, Filme geguckt und genauestens informiert über den Wasserverbrauch oder die Arbeitsbedingungen chinesischer Fabrikarbeiter in der Spielwarenproduktion und über die Kinderarbeit in der Schokoladenherstellung. Viele Eltern berichteten wie sehr ihre Kinder sich auch noch zu Hause mit den Themen beschäftigt und auseinandergesetzt haben. Die Elternpflegschaft unterstützte den Nachmittag mit Getränken und einer Cafeteria.

     

    Allen Kollegen im Haus, den Mitarbeitern von bezev, unseren Eltern sowie allen Kindern der Parkschule gilt ein herzlicher Dank für diese tolle und nachhaltige Woche.

     

     

     

     

    06.-10.02.2017

    echt gerecht?!

     

      So lautet der Titel der Projektwoche, die gerade in der Parkschule läuft. Jedes Team beschäftigt sich unter diesem Oberthema mit einem anderen Schwerpunkt. Im Team Nord geht es um Spiele und Spielzeuge, während das Team Mitte rund um das Thema Wasser aktiv ist. Lecker geht  es im Team Süd zu, denn dort dreht sich alles um Schokolade.

     

    In allen Teams geht es neben vielen tollen Aktionen aber immer auch um nachhaltiges, globales Lernen. Wie viel virtuelles Wasser steckt in einem T-shirt? Wie können wir Wasser sparen? Werden Spielzeuge und Schokoladentafeln fair produziert? Womit spielen Kinder hier und anderswo und haben Kakaobauern schon mal Schokolade gegessen? All diesen und noch sehr viel mehr Fragen gehen die Kinder und Lehrer auf den Grund. Begleitet wird die Projektwoche von bezev, einem Verein, der sich unter anderem für globales Lernen einsetzt und uns bei unseren Projekten tatkräftig unterstützt.

     

    Alles wird hier aber noch nicht verraten, denn unsere Projektwoche endet am Freitag Nachmittag mit einer Präsentation der Ergebnisse. Dazu sind alle Interessierten in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr herzlich eingeladen!

  • 21.02.2017

    Spielzeugtauschbörse

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

    Die erste Spielzeugtauschbörse im Team Nord war ein voller Erfolg! Wir machen weiter! Nach Karneval folgen weitere Termine für Team Süd und Team Mitte!

  • 22.02.2017

    Der böse Blick

     

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

     

      Die Kinder der Hundeklasse waren heute in der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf. In der aktuellen Ausstellung werden Werke von Otto Dix gezeigt. Otto Dix portraitierte viele Menschen und manche von ihnen

    schauten ganz schön grimmig drein. Das konnte den Hunden aber nicht die Laune verderben! Im Workshop nach dem Besuch der Ausstellung wurden mit Feuereifer gleich auf zwei verschiedene Arten Portraits gemalt. Dabei sind tolle Bilder entstanden und das Malen hat allen sehr viel Spaß gemacht.

     

    Insgesamt war das ein klasse Ausflug, obwohl die Anreise schon etwas umständlich ist. Alles hat gut geklappt - auch deshalb, weil große und kleine Hunde so toll aufeinander achtgegeben haben.

     

    Mit Ausstellung und Workshop hatten die Hunde einen ganz besonderen kreativen Tag. Da ist klar, dass es auch in den nächsten Jahren immer wieder losgehen wird in Richtung Düsseldorf.

  • 11.01.2016

    Helau!

     

     

    <>

    Fotos: T. Schütte/M. Jungmann

     

     

      Chinesen, Indianer, Mexikaner, Geheimagenten, ein merkwürdig großer Igel, ein Huhn, ein Drache und viele mehr waren am Donnerstag in der Parkschule unterwegs. Beim Karneval in der Parkschule hatten wieder alle ihren Spaß. In den ersten beiden Stunden feierten alle Lerngruppen in

    ihren Klassenräumen. Es wurde gespielt, gemalt und getanzt. Das „rote Pferd“ und „Astronaut” durften dabei natürlich auch nicht fehlen. Nach einem leckeren Karnevalsfrühstück fand dann die traditionelle Polonaise mit allen Kindern und Lehrern statt. Und danach wurde kräftig in der Sporthalle weitergefeiert. Sogar das Prinzenpaar mit seinem Gefolge hat

    uns besucht. Außerdem wurden die ersten Plätze von „Parkschule sucht den Superstar” bekannt gegeben und die Lieder präsentiert. Und dann ging es ab ins lange Wochenende.

     

    Viel Spaß wünschen wir allen Jecken beim Weiterfeiern!

  • 13.03.2017

    Deutsches Sportabzeichen 2016

     

     

     

      Wieder einmal haben die Parkschüler fleißig für ihr Sportabzeichen trainiert und wurden mit insgesamt 252 Sportabzeichen in 2016 belohnt! Die Bereiche Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Schwimmen erledigen sich nicht von selbst. Dafür muss immer wieder geübt und geschwitzt werden, auf dem Sportplatz, in der Sporthalle oder auch auf dem Schulhof, um am Ende ein bronzenes, silbernes oder goldenes Sportabzeichen in Händen zu halten. Aber die Anstrengung lohnt sich – auch schon für die Kleinsten!

     

    In Bronze erhielten 57 Kinder ihr Sportabzeichen, in Silber 141 Kinder und in Gold 54 Kinder.

     

    Herzlichen Glückwunsch! ... und ran an das Sportabzeichen für 2017!

  • 16.03.2017

    Zu Besuch in der Moschee in Wülfrath

     

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

     

      Heute machten sich alle evangelischen Kinder der Stufen 3 und 4 auf zur Moschee in Wülfrath. Nachdem alles ihre Schuhe ausgezogen haben, wurden der kostbare Kristallleuchter, die Kuppel, der riesengroße Teppich sowie die Wandmalereien bestaunt. Herr Kahramann empfing die Kollegen und Kinder und berichtete von der Entstehung des islamischen Vereins in Wülfrath und den Glaubensregeln im Islam. Anschließend beantwortete er geduldig alle Fragen der Kinder, die einfach nicht aufhören wollten... . Die Zeit verging wie im Flug und der Besuch wurde am Ende durch ein süßes Geschenk versüßt! Herzlichen Dank an dieser Stelle an Herrn Kahramann und sein Team sagen alle Kinder und Lehrer

  • 16.03.2017

    Magnetischen Kräften auf der Spur

     

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Im Rahmen des aktuellen Projektes dreht sich im Team Nord gerade alles um Magnete. Stabmagnete, Hufeisenmagnete, Anziehungskräfte werden von allen Hasen, Igeln, Löwen und Mäusen erforscht.

     

    Die neuen Versuchskoffer ermöglichen ein handlungsaktives Sachunterrichtsprojekt und ermöglichen den kleinen

    Forschern viele Entdeckungen.

  • 18.03.2017

    Der Dreck muss weg!!!

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

     

      Auch in diesem Jahr haben die Kinder der Parkschule sich wieder am Dreck-weg-Tag beteiligt. Am Freitag strömten 40 Kinder mit 8 Elternteilen aus und sammelten im Stadtpark und am Rand der Parkstraße Müll auf. Insgesamt haben sie es auf 13 Säcke gebracht. Da waren sie selbst erstaunt, dass so viel herumgelegen hatte. Nun ist es rund um die Parkschule wieder sauber. Und den fleißigen Helfern ist klar: „Unseren eigenen Müll werfen wir direkt in einen Mülleimer!“ Zum Abschluss gab es für jedes Kind ein Eis als Dankeschön.

     

    Vielen Dank allen Kindern und den helfenden Eltern!

  • 04.05.2017

    Lesenacht im Team Mitte

    <>

    Fotos: W. Wolf

     

     

      Team Mitte hatte am Donnerstag den 4. Mai die Lesenacht. Alle Kinder der Drachen-, Raben-, Pinguin und Elefantenklasse sicherten sich schnell die besten Plätze für ihre Matratzen und Schlafsäcke. Nachdem jeder einen Platz in der leergeräumten Klasse gefunden hatte, kuschelten sich alle Kinder in die Schlafsäcke und schnappten sich ihr Buch und Taschenlampe. Entweder lasen sie alleine, zu mehreren oder die Größeren und die Lehrer lasen den kleineren Kindern ein Buch vor. Um Mitternacht gingen die letzten Taschenlampen aus. Teilweise mussten sogar andere Kinder die Taschenlampen von ihren Mitschülern ausschalten, die über ihren Büchern eingeschlafen waren. Morgens knipsten schon um kurz nach sechs die ersten ihre Lampen wieder an, um weiterzulesen.

     

    Lieben Dank an unsere Pflegschaften, die uns mit einem leckeren Frühstück versorgt haben. So konnten wir gestärkt in einen ruhigen Vormittag starten. Diese Lesenacht hat allen viel Freude gemacht.

  •  18.04.2017

    Fußballturnier 2017

    <>

     

    Foto: A. Sträßer

     

     

      Auch in diesem Jahr begleitete ein ohrenbetäubender Lärm von der Tribüne die Spiele des Parkschul-Fußballturniers. Anfeuerungsrufe von Kindern und Eltern beflügelten die Mannschaften zu tollen Leistungen. Am Ende konnten sich bei den Jungen die Wülfrather Bananenboys im Finale gegen Balla United mit 2:0 durchsetzen. Bei den Mädchen gelang  den Smile Girls erst im Siebenmeterschießen ganz knapp der Sieg mit 1:0 gegen Die wilden Mädchen. Natürlich gab es für die Siegermannschaften und die Happy Kids als fairste Mannschaft des Turniers  die verdienten Sieger-Pokale.  Aber auch alle anderen Mannschaften gingen nicht leer aus und bekamen eine bunte Fair Trade Osterschoki.

     

    Ein Dankeschön an alle Eltern, die die Mannschaften betreut haben, aber vor allem an unsere beiden Schiedsrichter Herrn Wolfram und Herrn Lensing!

  • 05.04.2017

    STOPP! Konflikte lösen, ohne Gewalt!

     

    Foto: T. Schütte

     

     

      Der nächste Baustein des  Projektes „Meine Schule macht mir Mut“ ist nun abgeschlossen. Mit sichtlich viel Spaß nahmen unsere Dreier und Vierer am Wing Tsun Kurs bei Trainer Sebastian van Bonn teil. Dort lernten sie in fünf Trainingseinheiten, wie sie ihren Körper einsetzen können. Und zwar, um bei einem Konflikt von Anfang an klar zu machen: „Ich möchte nicht, dass du mir zu nahe kommst.“ Der erste Schritt zur Deeskalation und eine große Chance dafür, dass der Konflikt in einem Gespräch geklärt werden kann. Wir hoffen, dass alle Teilnehmer etwas von ihrem Mut mit ins nächste Schuljahr nehmen werden. Sei es als großer Vierer an der Parkschule oder als kleiner Fünfer an einer der weiterführenden Schulen.

  • 05.04.2017

    „Das Zauberbuch“ in Solingen

    <>

    Fotos: W. Wolf

     

     

      Endlich hatte unsere Theater-AG ihren großen Auftritt bei dem Theaterwettbewerb in Solingen. Alle waren sehr aufgeregt - einige dafür aber auch sehr müde, weil sie nur einige Stunden vorher von der Klassenfahrt wiedergekommen sind. Trotzdem haben alle die Herausforderung super gemeistert. Es war eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten, die viel Spaß gemacht hat! Einen Ausschnitt unserer Aufführung und auch der Aufführungen anderer Schulen findet ihr demnächst auf der Internetseite der Stadtwerke Solingen:

    https://www.stadtwerke-solingen.de/privat-gewerbekunden/unternehmen/sponsoring/kultur/

  • 05.04.2017

    Wenn Engel reisen ...

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      ... dann lacht die Sonne vom Himmel! Mit ganz viel Sonne im Gepäck verbrachten die Hasen, Igel, Löwen und Mäuse 2 tolle Tage und Nächte in der Jugendherberge in Essen Werden! Dank des super Wettters konnten wir ohne Ende draußen spielen. Fußball, Baumhäuser bauen, Federball, Gummitwist, Tischtennis, Vorlesen  ein toller Ausflug zum Spielplatz auf der Breminsel (die Seilbahn war der Hit), Eis essen, Würstchen grillen, eine Taschenlampendisco und unendlich viele Gemeinschaftsspiele standen auf dem Programm. Die Mitarbeiter der Jungendherberge haben das Verhalten unser 98 Kinder sehr gelobt! Und das haben sie sich auch verdient! Ihr wart super! Ein großer Dank gilt auch Frau Kommnick, Frau Keitel und Herrn Milotta, die vor allem die Löwenklasse und das Klassenlehrerteam im Team Nord tatkräftig unterstützt haben!  Vielen Dank!

  • 31.03.2017

    Theaterwettbewerb

      Vom 03.04. – 05..04.2017 findet in Solingen der Theaterwettbewerb der 20. Walder Theatertage statt.

    Unsere Theater-AG nimmt daran teil und hat ihren Auftritt am Mittwoch, 05.04.2017 um 16 Uhr.  Wir sind schon richtig aufgeregt! Gäste sind herzlich Willkommen.

     

     

    Man kann ab 15:15 Uhr auf dem Schulhof oder sonst in umliegenden Straßen parken.

     

    Friedrich-Albert-Lange-Schule, Altenhofer Str. 10, 42719 Solingen

     

    Wir würden uns freuen, wenn uns dort auch bekannte Gesichter zuschauen und das Ende des Stückes „Das Zauberbuch“ sehen, das wir bereits in der Projektwoche in Form eines Films vorgestellt hatten. Auch die anderen Schulen freuen sich mit Sicherheit über viele Zuschauer!

    Die Theater-Ag-Kinder und Frau Wolf

     

     

  • 30.03.2017

    Schritte der Hoffnung wagen –

    Ostergottesdienst der Parkschule

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Der Frühling lässt sich auch an vielen Stellen und Ecken in der Parkschule nicht mehr aufhalten! Heute wurde in der katholischen Kirche St. Joseph ein Ostergottesdienst gefeiert. Viele Lerngruppen, Kollegen sowie Frau Platzoff und Herr Kriegsmann waren an der Planung und Durchführung beteiligt. Sie haben den Gottesdienst mit einem Anspiel, Fürbitten, Gitarrenspiel und tollen Ideen bereichert. Viele Eltern waren ebenfalls dabei! Vielen Dank an alle! Anschließend gab es in einigen Lerngruppen schon ein Osterfrühstück! Und auch im Nachmittagsbereich wird fleißig gebastelt und der Garten in Schuss gebracht!

  • 20.03.2017

    Wir haben ein neues Patenkind

      Vor kurzem erhielten wir von der Kindernothilfe die Nachricht, dass unser Patenkind Yomina aus dem Patenschaftsprogramm ausgeschieden ist.

     

    Eine solche Entwicklung ist bedauerlich, aber nie vorhersehbar. Dank der Unterstützung der Parkschule konnte Yomina jedoch wenigstens einige Monate lang gut versorgt werden. Sie erhielt ausreichend Nahrung, Kleidung und ärztliche Betreuung sowie die Möglichkeit, die Schule zu besuchen, in der sie gerne und fleißig gelernt hat.

    In ihrem Abschiedsbrief schreibt Yomina:

     

     

    Ich habe die 6. Klasse beendet und  besuche nun die 7. Klasse. In den Ferien bin ich nach Hause gefahren und habe meine Eltern besucht. Meine Mutter wurde sehr krank und konnte die Hausarbeit nicht mehr erledigen. So meldete mich mein Vater in einer nahe gelegenen Schule an, damit ich meiner Mutter nachmittags bei der Arbeit helfen kann. Ich bin froh, dass ich weiter zur Schule gehen und trotzdem meiner Mutter helfen kann.

     

    Vielen Dank für eure freundliche Unterstützung in all dieser Zeit!

     

    Euer Patenkind Yomina

     

     

     

      Natürlich haben wir uns bereit erklärt, ein neues Patenkind zu fördern.

     

     

    Es ist die 10jährige Lakshmi aus Südindien. Das Mädchen kommt aus einer armen Hindufamilie und hat einen 12jährigen Bruder. Der Vater ist vor ein paar Jahren durch einen Unfall ums Leben gekommen. Die Mutter arbeitet als Tagelöhnerin auf den Feldern. Sie arbeitet sehr hart und verdient nur wenig – zumal die Arbeit saisonabhängig ist. Es fällt ihr schwer, die Kinder gut zu ernähren und ihre Schulbildung zu finanzieren.

     

    Aus den Unterlagen geht hervor, dass Lakshmi ein sehr aktives und intelligentes Mädchen ist, das großes Interesse an seiner Schulbildung zeigt. Sie geht freundlich mit den anderen Kindern um, schaut in ihrer Freizeit gern Fernsehsendungen und hört Musik. Ihr Lieblingsfach ist Telugu, ihre Muttersprache und sie kann sehr gut lesen sowie singen und tanzen.

     

    Wir freuen uns darauf, auch dieses Kind zu unterstützen und ihm durch Ihre Spenden eine gute Schulbildung zu ermöglichen.