ARCHIV 2016

  • 11.01.2016

    Toller Einsatz!

     

    Foto: M. Hartmann

     

     

      Bei der diesjährigen Sternsinger-Aktion ist in Wülfrath eine Rekordsumme eingesammelt worden. Viele Kinder zogen am letzten Wochenende durch die Straßen und fast überall wurde gerne etwas gegeben. Zusätzlich zur Spende gab es manchmal auch eine kleine Stärkung für die fleißigen Sammler. Wir freuen uns, dass ganz besonders viele Kinder der Parkschule sich an der Aktion beteiligt und zu dem tollen Ergebnis mit ihrem Einsatz beigetragen haben. Ohne Eltern als Begleitung ging das natürlich nicht. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben – dadurch konnten wir zeigen, dass wir auch über den Tellerrand schauen und nicht nur an uns denken. Sicherlich ein wichtiges Zeichen, auf das wir stolz sein können.

     

  • 27.01.2016

    Vortrag – Das Lernen lernen

     

      Gut besucht war der Vortrag: Das Lernen lernen. Ca. 100 Eltern kamen am 27.01.2016 abends in die Parkschule, um sich anzuhören, was das Gehirn der Kinder Tag für Tag zu leisten hat. Der Vortag begann amüsant, lieferte dann aber einiges Wissenswertes zum Thema. Die verschiedenen Lerntypen wurden vorgestellt – und manch einer erkannte sich oder das eigene Kind wieder. Außerdem gab es Tipps für die verschiedenen Lerntypen. Es wurde z.B. deutlich, wie die Merkfähigkeit unterstützt werden kann. Diese inhaltlichen Hinweise können sicher kleine Hilfestellungen im Alltag mit Hausaufgaben oder beim Auswendiglernen von

    Gedichten, Einmaleinsaufgaben, Merkwörtern oder Ähnlichem geben.

  • 04.02.2016

    Helau!

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

     

      Am Donnerstag wurde in der Parkschule kräftig gefeiert. Zuerst wurde in jeder Lerngruppe gespielt, getanzt und gefrühstückt. Nach der großen Pause gab es die traditionelle Polonaise durch das ganze Haus und trotz Regen auch wie immer über den Schulhof. Die Musik hat nicht nur den Parkschulkindern gute Laune bereitet. Sicher war sie auch in einiger Entfernung noch zu hören. Danach haben alle Kinder, OGATA-Mitarbeiter und Lehrer gemeinsam in der Sporthalle weiter gefeiert. Dort gab es ein buntes Programm mit Liedern, Sketchen, Tanz und einer Tanzvorführung. Manche hatten danach immer noch nicht genug! Wer nach Unterrichtsschluss noch in der OGATA war, konnte auch dort noch vielen fröhlichen Jecken begegnen.

  • 17.02.2016

    Die Löwen am Löwenkäfig

     

    Foto: A. Netzer

     

     

      Am 17. Februar startete die Löwenklasse zu einem Ausflug der besonderen Art: Ein Besuch beim Namenspatron unserer Klasse!

     

    Auf der Reitanlage Volmer erwartete die Kinder eine Überraschung. Zwei Löwen, mehrere Tiger und zwei besondere Exemplare, sogenannte Liger (eine Mischung aus Löwen und Tiger) drehten in freudiger Erwartung auf Futter ihre Runden in ihrem Gehege und machten sich lautstark bemerkbar.

     

    Frau Volmer und der Besitzer der Tiere, Tom Dieck, erklärten den Kindern alles rund um die großen Raubkatzen und beantworteten fleißig alle Fragen, während die Löwen und Tiger ihre Fleischportionen verspeisten.

     

    <>

    Fotos: Hirsch-Neumann

     

    Nach einer kurzen Pause im Reiterstübchen zum Aufwärmen, durften die Löwen in ihr großes Gehege und sorgten für erstaunte Blicke bei den Kindern. So ein Löwe ist ein ganz schön großes Tier!

     

    Für die Kinder der Löwenklasse war der Besuch etwas ganz Besonderes, denn Löwen in Wülfrath sieht man nicht so häufig!

     

    Die Tiere können im Frühjahr im Zirkus Probst beobachtet werden. Auf der Reitanlage verbringen sie nun erst einmal den Winter.

     

    Vielen Dank an Frau Volmer, die uns eingeladen hat!

  • 19.02.2016

    Bei den Neandertalern

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

     

      Die Katzen und Hunde haben sich am Freitag auf eine Zeitreise begeben. Im Neanderthal-Museum wurde bei einer Führung viel Wissenswertes über die Neandertaler berichtet. Es gab viele Fundstücke und Nachbildungen zu entdecken. Was wir im Unterricht besprochen hatten, konnten wir hier

    noch einmal ansehen und teilweise auch anfassen und ausprobieren. Mit einem Stück Feuerstein Leder durchzuschneiden ist gar nicht so einfach. Besonders viel Spaß hat die praktische Arbeit in der Steinzeitwerkstatt

    gemacht. Hier konnte jeder sein eigenes Steinzeitlicht gestalten. Aber auch wir haben unsere Führerin beeindruckt. Alle Kinder waren bestens vorbereitet und konnten während der Führung sehr viel einbringen, was sie im Unterricht herausgefunden und sich gemerkt hatten. Uns hat es

    sehr viel Spaß gemacht! Wir wünschen den Füchsen und Fröschen, die in dieser Woche fahren werden genau so einen schönen Tag!

  • 26.02.2016

    Nachts in der Parkschule

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

     

      Genau 12 Stunden bevor die Schule ihre Pforten am 26.02. geöffnet hat, füllten sich zwei Klassenräume. Alle Katzen- und Hundekinder und ihre Lehrer/innen versammelten sich zur Lesenacht, verwandelten Klassenräume in Schlafsäle, schlichen durch das dunkle Gebäude, putzten ihre Zähne. Vorbei war's erstmal mit der nächtlichen Ruhe! Doch dann wurde es so richtig gemütlich. Es wurde gemeinsam gelesen, Lieblingsbücher wurden vorgestellt und bis zum Einschlafen durfte jeder mit der Taschenlampe im eigenen Buch schmökern. Dazu gab es natürlich noch was Leckeres. Irgendwann fielen dann alle Kinderaugen zu und bis zum frühen Morgen konnte man fast nicht merken, dass alles ganz anders war in dieser Nacht. Wer morgens die Schule betrat, der begegnete jedoch verdächtig vielen Personen im Schlafanzug! Zum Glück haben alle Kinder lieb geschlafen und sind nicht allzu früh wieder aufgewacht. Ihren wichtigsten Begleiter, das Kuscheltier, haben die Hunde dann am Vormittag noch zur Erinnerung an diese Nacht gemalt.

  • 03.03.2016

    Sportabzeichen 2015

     

     

      Auch im letzten Jahr haben die Parkschülerinnen und -schüler wieder sehr fleißig für das Deutsche Sportabzeichen trainiert. Ob Laufen, Springen oder Werfen, ob Standweitsprung, Seilchen springen oder Schwimmen, in der Pause auf dem Schulhof oder im Sportunterricht – überall haben unsere Kinder mit großem Einsatz und Ehrgeiz geübt. Am Ende ist erneut ein tolles Ergebnis dabei herausgekommen: Von 290 Kindern haben 256 die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens erfüllt, davon 74 in Bronze, 126 in Silber und 56 in Gold.

    Das ist wieder eine tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

  • 05.03.2016

    Deutscher Schulleiterkongress

     

    Foto: Hirsch-Neumann

     

      Zum 5. Mal fand der DSLK in Düsseldorf statt - und zum 5. Mal wurde er von der Schulleitung der Parkschule besucht. Am 4. und 5. März nahmen Frau Hirsch-Neumann, Frau Scherer und Frau Schütte am Kongress teil. Aus vielen Vorträgen konnte jeder sich wieder ein eigenes Programm zusammenstellen. Da ging es unter anderem um die Zukunft, um Lebenslust, Inklusion, Handschrift, Lernmethoden und pädagogische Führung. Besonders spannend und bereichernd waren Beiträge, die nicht unmittelbar dem schulischen Umfeld entstammten, wie z.B. der Vortrag „You are your Future”, von Dr. Auma Obama. Im Sinne einer Schule als lernender Institution wurden die Anmeldungen für 2017 direkt vor Ort ausgefüllt.

  • 11.03.2016

    Im Einsatz für die Umwelt

     

    Foto: T. Schütte

     

      Am 11.3.16 haben sich wieder viele fleißige Helfer aus der Parkschule am Dreck-wegTag beteiligt. Etliche 3er und 4er aus unseren Lerngruppen sammelten Müll rund um die Parkschule ein. Säckeweise trugen sie achtlos Weggeworfenes zusammen – und wunderten sich, wie viel sie fanden. Mit Material vom Bauhof ausgestattet und begleitet von Eltern und OGATA-Mitarbeitern räumten die fleißigen Helfer gründlich auf. Nun sieht es rund um unsere Schule wieder sauberer aus – hoffentlich für eine ganze Weile. Zur Belohnung gab es für alle zum Schluss ein leckeres Eis.

     

    Vielen Dank allen Helfern!

  • 12.03.2016

    Fußballturnier

     

     

     

      Herzlich einladen möchten wir alle Eltern, Großeltern, Freunde usw. zu unserem traditionellen Fußballturnier der Jahrgänge 3 und 4, das am 18.03. in der Turnhalle Goethestraße stattfinden wird. Alle Spielzeiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Ablaufplan. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre tüchtige Unterstützung!

     

    » Ablaufplan Fußballturnier (PDF ca. 40 KB)

  • 13.03.2016

    Indianer in Radevormwald

     

    <>

    Fotos: W. Wolf

     

      Das ganze Team Mitte war von Mittwoch, 2.3. bis Freitag, 4.3. in der Jugendherberge in Radevormwald. Zum Glück war das Wetter viel besser, als angekündigt. So konnten alle auch bei kalten Temperaturen viel draußen spielen. Das Eis haben trotz Temperaturen alle Kinder und die meisten Lehrer genossen. Zwischendurch wurden Bastelaktionen zum Thema Indianer veranstaltet. So konnte jedes Kind ein Indianerstirnband und einen Regenmacher basteln. Am letzten Abend gab es für alle Tänzer eine kleine Disco und für alle anderen einen Ruheraum, in dem Gesellschaftsspiele gespielt oder (vor)gelesen wurde.

     

    Die Klassenfahrt war spitze.

  • 14.03.2016

    Bald geht's los!

     

    Foto: T. Schütte

     

      Für die künftigen Erstklässler ist es bald soweit. Sie werden Schulkind. Einen ersten Eindruck bekommen sie schon. In allen Lerngruppen wird zur Zeit eifrig geschnuppert. Die Kleinen sind gespannt, wie es in der Schule ist. So z.B. Carl, der darauf hofft, viel über Pflanzen zu lernen. Sein derzeitiger Berufswunsch, Landschaftsgärtner, steht schließlich schon fest. Aber natürlich sind auch unsere Großen neugierig auf die Kinder, die bald in den Lerngruppen willkommen geheißen werden. In den zwei Stunden, die alle in den künftigen Lerngruppen verbringen, können sie die Kinder, ihre Lehrer und den Raum kennen lernen. Da ist die Aufregung am ersten Schultag gleich nur noch halb so groß. Eines steht fest – wir freuen uns auf alle, die dann kommen. Hoffentlich wird euch die Wartezeit nicht zu lang!

  • 16.03.2016

    Dreck-weg-Tag

     

     

    Zum Dreck-weg-Tag erreichte uns auch eine Mail von der Stadt Wülfrath:

     

    Hallo Frau Hirsch-Neumann,

     

    vielen herzlichen Dank für die Unterstützung und ein großes Dankeschön auch an die beteiligten Kinder!!

     

     

    Mit freundlichen Grüßen

    Im Auftrag

     

    Ulrike Eberle

     

    Stadtverwaltung Wülfrath

    Die Bürgermeisterin

    Tiefbauamt

  • 17.03.2016

    Schulgottesdienst - Leben im Wandel

     

    <>

    Fotos: K.Scherer

     

     

      Heute Morgen haben die Parkschüler mit einem frühlingshaften Gottesdienst in der Evangelischen Stadtkirche das Osterfest eingeläutet. Bei einem Anspiel zum Thema „Leben im Wandel” verwandelten sich viele kleine Raupen begleitetet von Instrumenten zu einem schönen bunten Schmetterling. Einige Kinder bereiteten Fürbitten vor. Am Ausgang wurde für die Patenkinder in Indien und Peru gesammelt. Anschließend gab es in vielen Klassen ein Osterfrühstück natürlich mit bunt bemalten Eiern.

  • 17.03.2016

    Tschüss Frau Greverath!

     

    <>

    Fotos: K. Scherer, M. Hartmann

     

     

      Wir sagen dir Tschüss und winken dabei und wünschen dir viel Glück! Nach 17 Jahren wurde heute unsere Sekretärin Gerda Greverath in den Ruhestand verabschiedet. Schon gestern wurde die Verabschiedung im Rahmen einer Radiosendung der Radio AG eingeleitet. Heute versammelten sich alle Kinder, Lehrer und Mitarbeiter der Parkschule im Treppenhaus. Die Schulsprecher Hannah und Moritz sagten ein Gedicht auf. Anschließend sangen alle ein Abschiedslied. Und dann verabschiedete sich jeder einzeln mit einer Rose bei Frau Greverath. Einige Schüler bastelten kleine Geschenke. Am späten Nachmittag lud Frau Greverath zu einer Abschiedsfeier in die Ogata ein.

     

    Liebe Frau Greverath, alle Kinder, Lehrer, Mitarbeiter und Eltern der Parkschule  bedanken sich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei dir für deine offene Tür, für deine Hilfe, für die vielen Telefonate, Briefe, Kopien, e-mails und ...  .

     

    Wir sagen dir Tschüss und winken dabei und wünschen dir ganz viel Glück für deinen Ruhestand!

  • 23.03.2016

    Erst Tore, dann Ostereier

     

    <>

    Foto: T. Schütte

     

     

      Beim diesjährigen Fußballturnier haben wieder alle alles gegeben. Die Trainer, als sie ihre Mannschaften fit gemacht gemacht haben, die Schiedsrichter und Coaches während des Turniers, die Organisatoren bei der Vorbereitung, das Publikum beim Anfeuern und vor allem natürlich die Spieler bei jedem einzelnen Spiel! Viele Spiele wurden in der regulären Spielzeit entschieden, einige spannende Elfmeterschießen gab es aber auch. Insgesamt fielen am ganzen Vormittag 57 lautstark bejubelte Tore.

    Einer der Torwarte hat sich leider beim Halten des Balles den Arm gebrochen. Wir wünschen dir schöne Osterferien, trotz Gips, lieber Mats! Auf den 3. Platz spielten sich bei den Mädchen die Mannschaft soccer blizzard Süd und bei den Jungen Parkschulkicker Nord. Im Endspiel standen sich der 1. FC WSK Süd und die Megamonkeys Süd bei den Jungen und Mädchen power Nord und Smilegirls gegenüber. Am Ende setzten sich die Megamonkeys und die Smilegirls (Team Mitte) durch. Und dann konnten nach der Siegerehrung alle in die Osterferien starten. Vielen Dank an alle Helfer, die Schiedsrichter Herr Hummert und Herr Eickenbrock und

    die Sportlehrer, ohne deren Einsatz so ein Turnier gar nicht möglich wäre!

  • 03.04.2016

    Osterferien: Viel los in der OGATA!

     

    <>

    Fotos: N. Hofmann-Schneider

     

      Während der Osterferien waren unsere OGATA-Kinder im Wuppertaler Zoo, wo das Elefantenbaby Tuffi bestaunt werden durfte. Eine große Ostereiersuchaktion fand auf dem Wareplatz statt. Kaum zu glauben, wie viele Ostereier dort gefunden wurden! Der Osterhase meinte es offensichtlich gut mit unseren Kindern und die freuten sich riesig darüber!

     

    Und dann gab es noch jede Menge unterschiedlichster Bewegungsangebote in der Turnhalle Goethestraße. Tolle Osterferien mit viel Spaß!

     

     

     

    <>

     

    Fotos: N. Hofmann-Schneider

     

     

      Eine Gruppe von Kindern hat gemeinsam mit Frau Keitel ein Hörspiel fertig gestellt. Dieses soll während der nächsten Radiosendung vorgespielt werden. Also lasst euch überraschen.

  • 04.04.2016

    RWE Klimaschutzpreis

     

    Foto: T. Schütte

     

     

      Zum zweiten Mal hat die Parkschule am RWE Klimaschutzpreis teilgenommen und gehört auch zum zweiten Mal zu den Preisträgern. Am 4.4.16 wurde das Ergebnis des Wettbewerbs im Rathaus bekanntgegeben. Die vielen einzelnen Bausteine, die an der Parkschule rund um das Thema Klima- und Umweltschutz durchgeführt werden, konnten die Jury überzeugen. Die Themen der Forschen- und Experimentieren AG, die Mülldetektive, die Klimaschutz-stationen, die Herr Kuhlmann im Schulgebäude aufgebaut und erklärt hat, Kinder, die Energiespartipps zu einem Plakat gestalten und dieses in der Stadt verteilen, zeigten, dass Klimaschutz in unserem Unterricht und Schulleben eine große Rolle spielt. Das Tolle ist, dass wir für all das mit dem ersten Platz im Wettbewerb belohnt wurden. Da freuten sich die Kinder, die mit im Rathaus waren, mutig noch einmal einzelne Texte vorgetragen und Fragen beantwortet haben. Für die Schule gab es ein tolles Preisgeld in Höhe von 1300 Euro.

     

    Toll, dass alle Beteiligten mit ihrem Einsatz gemeinsam dieses Ziel erreicht haben.

  • 04.04.2016

    Sportliche Parkschule

     

     

      Einen Scheck in Höhe von 500 € für 256 Auszeichnungen überreichte der Vorsitzende des Stadtsportbundes Christian Huning an das Sportlehrerteam der Parkschule. Damit wurden die tollen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Ablegens des Deutschen Sportabzeichens im Jahre 2015 belohnt. Eine tolle, erneute Wertschätzung unserer Arbeit. Vielen Dank!

  • 07.04.2016

    Landesweiter Mathematikwettbewerb Nordrhein-Westfalen

     

     

      Am 16. April findet in Düsseldorf die dritte Runde des landesweiten Mathematikwettbewerbes statt. Nachdem die erste Runde fast 50 Kinder der Parkschule gemeistert hatten, haben sich zwei Kinder in die dritte Runde gerechnet. Insgesamt haben es aus dem Schulamtsbezirk Düsseldorf, Mettmann, Remscheid, Wuppertal und Solingen 153 Kinder in Runde drei geschafft. Herzlichen Glückwunsch, Ina (Hunde) und Conrad (Hunde). Das ist eine tolle Leistung, die Aufgaben waren ganz schön kniffelig! Wir drücken euch am 16.04.2016 alle feste die Daumen.

  • 15.04.2016

    Kongress für Globales Lernen

     

      Vom 14.04.-16.04. besuchten Frau Ruttekolk und Frau Wolf den 6. Bundesweiten Kongress für Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung der Eine-Welt-Landesnetzwerke in Bonn. In verschiedenen Workshops, bei Podiumsdiskussionen und der Ausstellung von 25 bundesweiten Best-Practice-Projekten konnten sie viele verschiedene Eindrücke gewinnen, wie man globales Lernen noch stärker in die Parkschule bringen kann.

    [Website besuchen]

  • 16.04.2016

    Der Spuk geht weiter

    Nachts in der Parkschule Teil 2

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

      Nach den Osterferien freuten sich alle Kinder im Team Nord auf ihre Lesenacht. Den Anfang machten die Igel und Löwen. Vergangenen Donnerstag zogen die Hasen und die Mäuse für eine Nacht in die Schule ein! Dank der ersten langen Frühlingsabende konnten wir noch lange draußen auf dem Schulhof spielen. Anschließend machten wir es in unseren Klassen auf unseren Matratzenlagern gemütlich. Es wurde bis mitten in die Nacht vorgelesen und mit Taschenlampen weitergelesen. Einige Kinder fanden einfach kein Ende ... Beim Frühstück am nächsten Morgen waren sich alle einig: Können wir nicht noch eine weitere Nacht in der Schule schlafen???

  • 18.04.2016

    Neuigkeiten von unserem Patenkind Praveen

     

      Vor kurzem erreichte uns ein Brief der Kindernothilfe mit einer erfreulichen Nachricht:

     

    Unser indisches Patenkind Praveen Kumar Thamballa kann auf eigenen Beinen stehen und bedarf keiner weiteren Förderung mehr durch das Patenschaftsprogramm.

    Die Kindernothilfe bedankt sich für die langjährige

     

    Unterstützung der Parkschulgemeinschaft:

    „Dank Ihrer freundlichen Unterstützung konnte Ihr Patenkind Praveen gut versorgt werden. Der Junge erhielt während seines Aufenthaltes ausreichend Nahrung, Kleidung und ärztliche Betreuung sowie pädagogische Begleitung, wodurch er in seinem persönlichen, geistigen und körperlichen Wachstum gefördert wurde.

     

    Zudem konnte Praveen mit Ihrer Hilfe nicht nur die Schule besuchen, sondern auch eine technische Ausbildung im Elektrobereich absolvieren, welche er nun erfolgreich abgeschlossen hat. Der junge Mann bemüht sich nun um entsprechende Anstellung, wobei ihm die Projektleitung behilflich ist.

     

    Praveen hat durch Ihre Hilfe  eine gute Grundlage erworben, um in Zukunft selbst für seinen Lebensunterhalt sorgen zu können. Dafür  möchten wir Ihnen ganz herzlich danken”.

     

    Abschiedsbrief von Praveen [PDF, 13 KB]

     

    Natürlich haben wir uns bereit erklärt, ein neues Patenkind zu fördern.

    Es ist Yomina, ein 12jähriges Mädchen aus Indien. Nach dem Bericht der Kindernothilfe kommt auch Yomina aus einer sehr armen Familie. Ihre Eltern arbeiten als Tagelöhner und verdienen sehr wenig. Ihr Einkommen reicht nicht aus, um die Bedürfnisse der Familie und Kinder (Yomina hat eine Schwester) zu stillen und sie zur Schule zu schicken. Yomina kann sehr gut singen und interessiert sich für ihre Schulbildung. Sie besucht die Schule (6. Klasse) sehr regelmäßig und nimmt an allen Aktivitäten in der Schule und im Wohnheim teil. Sie mag die wissenschaftlichen Fächer und möchte mit der Hilfe ihrer Paten gerne Ärztin werden.

    Wir freuen uns darauf, auch dieses Kind zu unterstützen und ihr eine gute Schulbildung zu ermöglichen. Wer weiß, vielleicht kann sie ja tatsächlich ihren Traum verwirklichen und Ärztin werden!

  • 08.05.2016

    Bei Zwergen und Riesen

    Ausflug ins Neanderthalmuseum

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

      Wir sind zuerst ganz lange mit dem Bus gefahren. Später sind wir angekommen und mussten einen Moment warten, dann konnten wir rein. Wir sind runtergegangen und haben unsere Jacken und Rucksäcke in eine große Kiste gepackt. Wir haben Kopfhörer bekommen und sind dann endlich in die Ausstellung gegangen.

     

    Wir haben eine kleinwüchsige Frau kennengelernt Sie war sehr nett und vor allem ehrlich. Wir haben sie mit Fragen bombardiert. Ich fand es auch cool, dass sie uns ihr Leben und ihren Alltag vorgestellt hat. Sie hat uns auch von ihren Problemen erzählt. Irgendwann sind wir wieder raus gegangen. Am Ein- und Ausgang stand ein Neandertaler. Wir haben noch eine ganze Weile gespielt und gefrühstückt bis die Igelklasse zurück kam.  (Mia, Mäuse 3)

  • 10.05.2016

    Team Mitte im Kino

     <>

    Fotos: M. Hartmann

     

     

     

      Heute machte sich das Team Mitte mit dem Bus auf den Weg nach Mettmann ins Kino „Lichtspielhaus“.

     

    Passend zum Sachunterrichtsthema „Medien, Bücher, Zeitung“ schauten wir uns den Film Pünktchen und Anton in schwarz/weiß an.

     

    Alle Kinder waren schon sehr gespannt, einen historischen Film nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner zu schauen. Nachdem alle mit Popcorn versorgt waren, konnte es endlich losgehen. Es wurde während des Filmes viel gelacht!

     

    Das war ein wirklich toller Ausflug! Lieben Dank an alle Mütter, die uns begleitet haben.

  • 11.05.2016

    Lernen im Wald

     

    <>

    Fotos: M. Jungmann

     

      Am 11. Mai war es wieder so weit – alle Einser der Parkschule waren bei strahlendem Sonnenschein im Düsseler Wald! An drei unterschiedlichen Stationen lernten die Kinder einiges über den Wald und seine Mitbewohner. Mal ein echtes großes Hirschgeweih hoch zu heben ist schon toll – ganz schön schwer, was die Hirsche jeden Tag auf dem Kopf tragen...

    Ein großes DANKESCHÖN an den Hegering Wülfrath und alle Eltern, die uns begleitet haben! Es war ein toller, interessanter Tag!

  • 31.05.2016

    Ab in die Werkstatt!

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

     

      Zur Autowerkstatt wurden in den letzten Wochen die Lerngruppen aus Team Süd. Aus Alltagsmaterialien wurden Fahrzeuge aller Art gebaut. Dabei ging es vor allem um Fahrtauglichkeit. Alle Fahrzeuge wurden auf Teststrecken geprüft. Rollen sie bergab? Halten sie die Spur? Funktioniert der Antrieb? All das wurde genau überprüft, und wenn noch Verbesserungen nötig waren, haben die Fahrzeugbauer Tipps von den anderen Kindern bekommen. Spaß hat's gemacht, und die Fahrzeuge können sich sehen lassen!

  • 09.06.2016

    RWE Schulstaffellauf 2016

     

     <>

    Fotos:  A. Sträßer

     

     

      Am Erbacher Berg trafen sich inzwischen schon zum 3. Mal 15 Wülfrather Grundschulstaffeln, um den deutschen Rekord über 800 m von Willi Wülbeck zu untertreffen. Bei toller Stimmung und großem Teamgeist unter den Parkschülern wurde wieder ein hervorragendes Ergebnis erzielt: Die Plätze 1, 3, 7 und 9 belegten die Staffeln der Parkschule. Das wurde mit einem Preisgeld von 150 € vom RWE honoriert. Die Siegerstaffel der Parkschule hat sich außerdem für das große Finale am 5. Juli in Goch qualifiziert.

     

    Nach der Siegerehrung wurden fleißig Unterschriften der Teamkameraden auf den neuen RWE T-Shirts gesammelt!

  • 14.06.2016

    Jungs gegen Mädchen – Mädchen gegen Jungs

     

    Video: K. Scherer

     

     

      Der erste Versuch war ein Erfog! Heute kam es nach einer tollen Radiosendung auf dem Schulhof zu einem spontanen Flashmob.

    Im Rahmen eines Tanzprojektes im Sportunterricht  übten alle Kinder der Parkschule einen Tanz ein. Eine kurze Ansage von Herrn Milotta reichte aus und schon ging es los! Eine tolle Idee!

     

  • 15.06.2016

    Micki ist wieder da!

     

    <>

    Foto: K. Scherer

     

     

      In dieser Woche sind wieder die Damen vom Kreisgesundheitsamt zum Thema Zahnpflege im Haus.

    Micki ist natürlich auch wieder dabei! Diesmal hatte er einen Kaugummitest, Frau Klapper (das Gebiss), lustige Rollenspiele zum Thema Karies und ein Merkheft mit starken Zahnpflegetipps dabei! Das gemeinsame Zähneputzen nach der KAI Regel durfte natürlich nicht fehlen!

     

    Vielen Dank für deinen Besuch Micki!

  • 16.06.2016

    Besuch bei den fleißigen Bienen

     

    <>

    Fotos: L. Volmer

     

      Am Donnerstag haben wir die Imkerei Paletta in Neviges besucht. Frau Paletta hat uns viel über Bienen erklärt und natürlich auch, wo der Honig herkommt und wofür die Bienen ihn brauchen.

     

    Gut ausstaffiert ging es dann zu den Bienenstöcken. Frau Paletta erklärte uns den Unterschied zwischen einer künstlichen Wabe und einer Naturwabe. Da bei unserem Besuch Gewitterwetter war, waren leider auch die Bienen in Gewitterstimmung und waren sehr unruhig. So mussten wir Schutzkleidung anziehen und sehr vorsichtig sein.

     

    Wir haben auch genau gesehen: Bienen sind nicht gelb-schwarz sondern braun-schwarz.

     

    Dann durften wir auch Honig kosten. Es gibt ja soooo viele Honigsorten. Und tatsächlich schmeckt jede anders.

     

    Am Ende hat jeder aus Bienenwachs Kerzen gemacht und wir durften die Kerzen auch mitnehmen. Das war ein unglaublich toller Nachmittag. Vielen lieben Dank an die Imkerin Frau Paletta.

  • 21.06.2016

    Herzlichen Glückwunsch

    Herr Milotta!

     

    Foto: K. Scherer

     

      Im  Rahmen einer Weiterbildung beim Kreis Sport Bund Mettmann hat Herr Milotta mit Erfolg den Übungsleiterschein C erworben!

     

    Dafür standen in den letzten Wochen nach der Arbeit und an den Wochenenden noch viel Theorie und Praxis in Sachen Sportunterricht auf dem Stundenplan.

     

    Alle Kinder und Kollegen freuen sich riesig, dass du uns zukünftig im Sportunterricht unterstützen kannst!

     

    Wir sagen herzlichen Glückwunsch Hermi für den tollen Abschluss!

     

  • 27.06.2016

    Wir wollen Bäume pflanzen!

     

    Video: Ralf Berker

     

     

      Wir (Melina und Lotta, von den Fröschen) wurden am 5.3.2016 in Dortmund zu Botschaftern für Plant for the Planet ausgebildet. Anfang des Jahres haben wir einen Artikel in einer Zeitschrift über die Aktion gelesen und wollten uns selbst daran beteiligen.

     

    Die Aktion Plant for the Planet wurde 2007 von Felix Finkbeiner ins Leben gerufen und begann mit einem Referat in der Schule. Genau wie wir letzte Woche in der Froschklasse eines gehalten haben.

     

    Heute gibt es mehr als 21.000 Botschafter in mehr als 100 Ländern und nun auch zwei davon in Wülfrath!

     

    Wir wollen Bäume pflanzen!

     

    Damit wollen wir erreichen, dass es unserer Welt besser geht und wir an einer schlimmen Klimakatastrophe vorbei kommen.

     

    Wenn Ihr noch mehr erfahren wollt, dann könnt ihr uns direkt ansprechen (z.B. Melina.Berker@T-Online.de) oder auf unsere Internetseite gehen: www.plant-for-the-planet.org

  • 30.06.2016

    i Bienvinidos ninos!

    Herzlich Willkommen liebe Kinder!

     

    Fotos: K. Scherer

     

       Heute machten sich alle Kinder der Stufen 3 und 4 auf in das Gemeindehaus der Freien Evangelischen Gemeinde!

    Dort wurden sie von Familie Bigalke empfangen! Verena, Marryse und Christian Bigalke stellten uns ihre Schule und unser Patenkind Elvira aus Peru vor! Viele eindrucksvolle Bilder, spanische Lieder, Sandalen aus alten Gummireifen und peruanische Spiele zum Ausprobieren verschafften einen umfassenden Eindruck. In einem Kurzportrait erzählte Elvira von ihrem Leben in Peru. Sie berichtete voller Begeisterung von ihrer Schule und schilderte, dass sich ihr Leben sehr verändert hat, seit dem sie dort zur Schule geht. Man konnte Elvira auch im Unterricht, in ihrem Haus sowie beim wöchentlichen Appell beobachten und sich davon überzeugen, wie wichtig unsere Spende für unser Patenkind ist!

     

  • Liebe Schüler der Parkschule Wülfrath,

     

    heute bekommt ihr mal wieder einige Neuigkeiten über euer Patenkind Elvira.

     

    Sie ist nun in der siebten Klasse. In Peru ist die Grundschule erst in der sechsten Klasse abgeschlossen. Aber hier gibt es keine Trennung in Haupt- und Mittelschule und Gymnasium. Sondern das heißt dann einfach Sekundarstufe. Hier in den peruanischen Schulen wird jeden Freitag marschiert und die Nationalhymne gesungen. Das hat nichts mit Nationalismus zu tun, sondern mit einem gesunden Nationalstolz und einer langen Tradition. Elvira marschiert in einer Einheit mit, die Eskorte genannt wird. Daran dürfen ausgewählte, vorbildliche Schüler teilnehmen, die in verschiedenen Formationen marschieren und bei Nationales Feiertagen auch auf dem Hauptplatz von Curahuasi die Fahne vor dem Marsch der Schule hertragen. Im Anhang seht ihr ein Bild davon, wie unsere Schüler letztes Jahr am Nationalfeiertag am 28.Juli marschiert sind. Elvira ist außerdem auch Teil der Schulpolizei (heißen bei uns Streitschlichter) und stiftet bei Streitereien unter Schülern Frieden. Sie lernt in der AG am Nachmittag Klavierspielen, singt im Schulchor und besucht auch den Mathezirkel. Dank eurer treuen Unterstützung kann sie nach Herzenslust in unserer Schule gefördert werden und ihr Potential für ihre Zukunft wunderbar entfalten.

     

    Wir danken euch herzlich und wünschen euch Gottes Segen!

     

    Herzliche Grüße

    Debora Centner

     

     

    Foto: Debora Centner

  • 05.07.2016

    Kunst kann jeder!

     

    »»» Hier findet ihr weitere Bilder der Kunst-AG

     

      Das Schuljahr geht kreativ zu Ende – die kleinen und großen Künstler der Kunst-AG haben das Jahr ausgiebig genutzt und sich mit vielen Künstlern, Techniken und Werkzeugen auseinander gesetzt. So wurde gemalt, gestickt, mit Folie gearbeitet und mit Ölkreiden gezeichnet. Tolle Werke sind dabei entstanden! Auch das Aufräumen spielte eine große Rolle, nicht nur der Arbeitsplatz kann aufgeräumt werden sondern auch ein Kunstwerk: ein aus geometrischen Formen gestalteter Roboter wurde anschließend aufgeräumt, ganz so, wie es der Schweizer Künstler Ursus Wehrli gerne machte.

     

    Wer Lust hat, sich mit tollen Künstlern und Techniken zu beschäftigen und Spaß an Kunst hat, der sollte im kommenden Schuljahr in die Kunst-AG kommen!

  • 06.07.2016

    Kriminalhauptkommissar Billen informiert

     

     

      Montag Abend konnten interessierte Eltern sich in der Parkschule über Gefahren im Netz informieren. In seinem Vortrag erklärte der Kommissar, welche Gefahren sich dort verbergen. Zum einen ging es darum, wie leicht es passieren kann, unwissentlich selbst eine Straftat zu begehen, da viele nicht hinreichend über z.B. Urheberrechte informiert sind. Ein

    anderer Gesichtspunkt war selbstverständlich, sich selbst und vor allem das eigene Kind davor zu schützen, Opfer krimineller Personen zu werden. Besonders einprägsam war hier der Satz : „Einmal im Netz, immer im Netz.” Dieser wurde auch den Viertklässlern in ihren Kursen vermittelt. Hierbei ging es insbesondere um Fotos, die veröffentlicht werden. Für

    die Eltern wurde deutlich, dass Kinder in den sozialen Netzwerken, im Internet und auch mit Computerspielen nicht allein gelassen werden sollen und dass viele von ihnen weitaus mehr kennen, als manch einer denkt. Beide Veranstaltungen in Kombination – Kinderkurs und Elterninfo – waren ein hilfreiches Paket, um Orientierung zu geben und hoffentlich vor vielen Gefahren zu schützen.

  • 06.07.2016

    RWE Schulstaffel – Landesfinale in Goch

     

    <>

    Fotos: A. Sträßer

     

      Beim RWE Schulstaffel-Landesfinale in Goch am 5.7.2016 belegte unsere Parkschul-Staffel  einen erfolgreichen 8. Platz.  Nach dem Einmarsch aller 26 Staffeln (12 Grundschulen und 14 weiterführende Schulen) liefen unsere ParkschülerInnen vor tosendem Publikum  8 x 100 m und erreichten eine Zeit von 2:15,42 min. Damit blieben sie nur knapp hinter der Zeit des Vorlaufs in Wülfrath. Leider wurde gleich unser Startläufer in der Kurve von einem anderen Läufer behindert und geriet ins Straucheln, so dass hier einige Zehntel sicher auf der Strecke blieben.  Nichtsdestotrotz war es eine tolle Leistung und ein aufregendes Erlebnis! Ihr ward ein klasse Team!

     

    Staffelläufer:

    Rasmus Eickenbrock, Mats Hartmann, Nick Wilcewska, Isabelle Voß, Moritz Hummert, Jonas Lobe, Jarne Wittkämper, Marvin Metzger, Lotta Hoffmann

  • 07.07.2016

    Jubeln wie die Isländer...

     

    Video: M. Jungmann

     

    ... können die Parkschulkinder auch! Nach Doppelsieg und Titelverteidigung bei den Fußball Stadtmeisterschaften haben die Mannschaften, alle Parkschulzuschauer und Fans tüchtig gefeiert.

     

    Gleich zwei erste Plätze belegten die Parkschulteams in den Altersklassen Minis und Maxis. Das ist ein toller Erfolg und eine Belohnung für das fleißige Training. Auch der Chef-Coach Karsten Milotta war begeistert vom Erfolg seiner Teams und ist jetzt schon hochmotiviert für das Training im neuen Schuljahr.

     

    »»» Fotos von den Stadtmeisterschaften findet ihr hier

  • 07.07.2016

    Abschlusspicknick

     

     

    <>

    Fotos: M. Hartmann

     

     

    ... und ein gut gefüllter Tisch für das traditionelle Abschlusspicknick. Auch Frau Rutekolk freute sich offensichtlich auf die vielen leckeren Angebote!

     

    Unser traditioneller Gottesdienst zur Verabschiedung der Viertklässler beschäftigte sich in diesem Jahr mit all den vielen Alltäglichkeiten und Besonderheiten, die die vierjährige Parkschulzeit prägten. Alles wurde im Koffer des Lebens gut verstaut. Wir wünschen unseren Kindern, dass sie in ihrer weiteren Schulzeit noch viel mehr erleben und einpacken können! Macht es gut! Es war eine schöne Zeit mit euch!

  • 04.08.2016

    Fleißige Handwerker

     

    <>

    Fotos: M. Jungmann

     

     

      Auch in diesem Jahr bleiben wir von Dreck und Staub nicht verschont. An verschiedenen Stellen im Haus werden wieder Maßnahmen zum notwendigen Brandschutz durchgeführt und die ehemalige Hausmeisterwohnung wird zu neuen Gruppenräumen der OGATA umgebaut. Sicher wird alles ganz toll aussehen, wenn es fertig ist. Wir sind jedenfalls schon seeehr gespannt

  • 24.08.2016

    Der Himmel strahlt bei der Einschulung der neuen Parkschulkinder

      Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten alle Kinder der Parkschule 69 aufgeregte Jungen und Mädchen mit einem Gottesdienst, Liedern und einem kleinen Theaterstück auf dem Schulhof. Anschließend ging es zur ersten „richtigen“ Unterrichtsstunde in die jeweiligen Klassenräume.

     

    Währenddessen nutzten die Eltern, Großeltern und alle anderen Gäste die Gelegenheit zu einem geselligen Plausch.

     

    <>

     

     

    Die Eltern Julia und Siar Q. freuen sich für ihre große Tochter Sophia, sind gleichzeitig ein wenig nachdenklich darüber, dass sie ihr Kind erneut etwas loslassen müssen. Alle sind sehr stolz. Und- so bemerken die Großeltern Monika und Uli R. : „So eine tolle Feier hatten wir bei unserer Einschulung nicht!“

     

     

    Auch die gesamte Familie von Luzie G. feiert diesen besonderen Ehrentag gemeinsam. Besonders groß ist die Freude darüber, dass die Einschulung in der Parkschule tatsächlich geklappt hat. Wir freuen uns auch!

     

    Fotos: Hirsch-Neumann

  • 13.09.2016

    Sportabzeichen-Siegerehrung des Kreissportbundes

    Foto: Kreissportbund

     

      Beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Schulen 2015 erreichte die Parkschule in der Kategorie Primarstufe mit über 250 Schüler/-innen mit 85,91% landesweit den 5. Platz!!!

     

    Das ist eine tolle Leistung und wird mit einem Preisgeld von 400 € belohnt. Herzlichen Glückwunsch!

     

    Auch in diesem Jahr sind die Parkschüler schon wieder fleißig und wollen natürlich 2016 ebenso gut oder noch besser abschneiden. Auf die Plätze, fertig, los!

  • 15.09.2016

    Schulpflegschaft gewählt

    Fotos: T. Schütte

     

    Die Schulpflegschaft hat in ihrer ersten Sitzung des Schuljahres 2016/17 Patricia Große-Menne und Lutz Rathmann zu  ihren Vorsitzenden gewählt.

  • 17.09.2016

    Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite

    <>

     

    Fotos: Hirsch-Neumann

     

     

      Bereits zum 10. Mal starteten die Kinder der Parkschule zum Spendenlauf. Mit wehenden Haaren und voller Kraft ging es Runde um Runde um die Wiese im Stadtpark. Zum Glück war die große Hitze vorbei und der Regen hat bis zum Abend gewartet. So wurden die fleißigen Läufer mit guten Bedingungen belohnt. Außerdem gab es Fans, die die Läufer anfeuerten, eine Geschwindigkeitsmessstation, Getränke, Würstchen und Waffeln und zum Schluss für jeden eine Medaille. Die Jahrgangsbesten durften sogar einen tollen Pokal in Empfang nehmen. Manche hatten sich vorgenommen, 100 Runden zu laufen, was dann doch ein bisschen zu viel war. Zufrieden mit der eigenen Leistung konnte aber am Ende wirklich jeder sein! Toll, wie sich unsere Kinder engagiert haben!

     

    Großen Einsatz zeigten wie immer auch die Eltern, die in Helferteams für einen reibungslosen Ablauf und gute Versorgung gesorgt haben. Lieben Dank an viele helfende, fleißige Hände, an alle großzügigen Sponsoren und natürlich an jeden einzelnen Läufer für die vielen gerannten Runden.

  • 20.09.2016

    Von Fährtenlesern und

    Wald-Akrobaten

     

    <>

    Fotos: A. Netzer

     

     

      Wie jedes Jahr lud der Hegering Wülfrath die Viertklässler zu einer spannenden Tour rund um den Schlupkothener Bruch ein.

     

    Gestartet wurde am Zeittunnel und die Kinder wanderten in Kleingruppen durch den Wald, um 15 Stationen zu besuchen.

    Dort mussten sie ihr Wissen rund um den Wald und seine Bewohner unter Beweis stellen, Teamgeist beweisen und auch einmal kurz innehalten und das „Waldkonzert” besuchen.

    Wer hat schon einmal Wald-Mikado gespielt oder ist Gras-Ski gelaufen? Oder Zapfen mit einer Astgabel transportiert? Auch sogenannte Trittsiegel (Fußspuren) mussten den richtigen Tieren zugeordnet und Nadelbäume bestimmt werden.

    So wurden jede Menge Punkte gesammelt und am Ende erhielt jeder eine Medaille aus Holz.

     

    Rund 2,5 Stunden dauerte die Tour und machte allen Kindern viel Spaß!

  • 22.09.2016

    Das Beste herausgeholt

    22.09.2016

    Das Beste herausgeholt

     

    <>

    Fotos: Hirsch-Neumann

     

     

      Alle Kinder der Parkschule haben am Mittwoch an den Bundesjugendspielen teilgenommen. Während die 2er, 3er und 4er beim Weitsprung, beim Sprint und beim Schlagball ihre Höchstleistungen gezeigt haben, konnten die 1er eher spielerisch ihre sportliche Seite zeigen. An 10 von Eltern betreuten Stationen hatten sie viel Spaß und konnten dabei Geschicklichkeit und Ausdauer trainieren. Für unsere „Großen“ ging es da schon etwas ernster zur Sache. An den Gesichtern beim Sprint konnte man sehen, wie sehr mancher um jede Zehntelsekunde gekämpft hat und die Eltern auf der Weitsprunganlage staunten oft sehr, wie weit so ein

    kleiner Zweitklässler doch schon springen kann.

     

    Bestens organisiert durch unsere Sportlehrer, unterstützt von vielen freiwilligen Helfern aus der Elternschaft und aufgrund des guten Wetters hatten alle einen schönen Tag auf der Sportanlage. Von den besonderen Leistungen, die hier erbracht wurden, wird man nach der endgültigen Auswertung noch bei unserer Siegerehrung auf dem Schulhof hören. An dieser Stelle auf jeden Fall schon einmal ein dickes Dankeschön an alle Helfer!

  • 26.09.2016

    Elternabend in der OGATA

    26.09.2016

    Elternabend in der OGATA

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Am Montag, den 26.029.2016 trafen sich viele Eltern in unseren Räumlichkeiten an der Schulstraße zum Elternabend der OGATA. Unser Erzieherteam stellte das Konzept, die Abläufe sowie viele Angebote und Projekte im Nachmittagsbereich vor. Besonders die „neuen” Eltern hatten die Gelegenheit, viele Fragen loszuwerden und sich die Räume anzusehen.

     

    Außerdem wurde das Ferienprogramm der OGATA vorgestellt. In den 14 Tagen dreht sich alles um den Herbst! Heute haben Ihre Kinder dazu eine Anmeldung bekommen. Denken Sie daran, diese rechtzeitig wieder abzugeben. Das OGATA-Team bedankt sich für Ihr zahlreiches Erscheinen, Ihre Fragen und ihr wertschätzendes und positives Feedback!

  • 28.09.2016

    Globales Lernen? Wir diskutieren nicht –

    wir sind dabei!

    28.09.2016

    Globales Lernen? Wir diskutieren nicht –

    wir sind dabei!

     

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Am Mittwoch, den 28.09.2016 nahmen wir an der Fachtagung „Zukunft gestalten lernen-Bildung für nachhaltige Entwicklung in Theorie und Praxis” in Düsseldorf teil. Gemeinsam mit der Organisation bezev aus Essen stellen Frau Scherer, Herr Milotta und Herr Struck (Bildfabrik Wülfrath) unsere geplante Projektwoche zum Thema Globales Lernen im kommenden Februar vor.

     

    2017 steht im Februar wieder eine Projektwoche auf dem Programm. Nach einer Glückswoche, der Miniphänomenta und der kreativen Woche zum Thema Frühling beschäftigen wir uns in diesem Schuljahr mit dem globalen Lernen. Wir wollen einen Beitrag damit leisten, das Leben auf unserer Erde lebenswert zu erhalten. Andere Kinder und Länder sind uns nicht egal. Jeden Tag ist es für uns normal in unseren Lerngruppen zu erleben, dass jeder von uns anders ist und bestimmte Dinge gut kann. In unseren Lerngruppen hilft jeder jedem!!! Die Großen helfen den Kleinen und umgekehrt auch!  Aber auch der Rest der Welt ist uns nicht egal!

     

    In unserer Projektwoche wollen wir dazu beitragen, unsere Erde zu schützen und zu pflegen. Unsere drei Teams werden sich mit verschiedenen Themen beschäftigen. Team Nord wird sich mit dem Thema Spielzeug beschäftigen. Welche Spiele gibt es weltweit? Wie können wir selbst Spielzeuge aus alten Materialien herstellen? Woher kommt mein Lieblingsspielzeug? Team Mitte setzt sich mit dem Thema Wasser auseinander. Wie können wir den Umgang damit verbessern? Hast du dich schon einmal gefragt wieviel Wasser wir verschwenden? Kannst du sagen wieviel Wasser gebraucht wird, um zum Beispiel ein T-Shirt herzustellen? Wir werden bald Antworten und Vorschläge finden. Team Süd wird sich mit dem Thema Ernährung  und zwar mit Schokolade beschäftigen und den Weg der Kakaobohne verfolgen und sich mit dem fairen Handel befassen.

     

    Unterstützt werden wir bei allen Themen von Katharina Roncevic von der Organisation bezev in Essen. Diese betreut uns bei der Planung und Durchführung unserer Projekte.

    Auf der Tagung haben wir unsere Schule und unser Projekt mit einem Film über unsere Schule und einer passenden Radiosendung unserer Radio-AG vorgestellt. Die Besucher der Tagung waren begeistert von unserer Schule. Neue Kontakte für eventuelle Vernetzungen wurden geknüpft und Ideen für neue Projekte mitgenommen. Die Radiosendung wird natürlich noch vor den Ferien ausgestrahlt!!!

  • 28.09.2016

    Besuch der Firma Lhoist:

    Team Nord fährt in den Steinbruch!

    28.09.2016

    Besuch der Firma Lhoist:

    Team Nord fährt in den Steinbruch!

     

    <>

    Foto: Lhoist

     

     

      Wir sind zum Paul-Ludowigs-Haus gefahren. Da haben wir so eine Art Unterricht bekommen.

    Es war schön da! Der Mann hieß Bernd, der uns alles erklärt hat. Bernd war sehr lieb. Wir haben auch zwei Sprengungen gesehen. Alles war sehr interessant. Vor allem die Entstehung von den Kalkwerken war interessant. Das war so: Es gab früher noch keine Stadt Wülfrath, sondern nur Wasser. Ein paar Jahre später war nur ein kleiner See und es gab nur Kalk. Und nun gibt es auch einen kleinen Ort.

     

    Dann haben wir unsere Ausrüstung bekommen: Helm, Schutzbrille und Warnweste gehören dazu. Danach sind wir in den Steinbruch gefahren. Wir waren sehr aufgeregt! Dann konnten wir endlich in den Steinbruch gucken und dann kam uns ein SKW entgegen, der mit Kalkstein voll war. Er konnte 95 Tonnen tragen. Danach haben wir eine Sprengung gesehen. Das war richtig cool als das in sich zusammenbrach. Das war sehr schön. Und dann haben wir noch eine Sprengung gesehen. (Lea und Lasse)

     

    »»» http://www.lhoist.com/de

  • 06.10.2016

    Danke an die ADAC-Stiftung

    06.10.2016

    Danke an die ADAC-Stiftung

     

    Foto: M. Jungmann

     

     

    Natürlich bekamen unsere Schulneulinge auch in diesem Jahr wieder die Kindersicherheitswesten der ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ überreicht, die sie in der kommenden dunklen Jahreszeit „leuchtender“ machen sollen. Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut. Wir bedanken uns herzlich bei den Stiftern und hoffen sehr, dass die Westen nach den Ferien regelmäßig getragen werden.

  • 06.10.2016

    Wir lernen Wülfrath kennen

    06.10.2016

    Wir lernen Wülfrath kennen

     

    <>

    Fotos: B.Karwoczik-Hinze

     

     

      Passend zum Projektthema „Wülfrath”  haben die Kinder der Stufe 1 und 2 des Team Nord an einer Stadtführung teilgenommen. Bei schönstem Herbstwetter führte die fachkundige Frau Hoffmann die Kinder durch „ihre” Stadt und zeigte ihnen bekannte oder auch unbekannte Stellen und konnte viele interessante Sachen dazu erzählen, so dass die Kinder jetzt sicherlich noch einmal ganz anders einige Häuser, Plätze, Figuren und Straßen wahrnehmen werden. Vielen Dank Frau Hoffmann!

  • 10.10.2016

    Das sind die Sieger!

     

    10.10.2016

    Das sind die Sieger!

     

    Foto: A. Sträßer

     

     

      Am letzten Tag vor den Herbstferien wurden im Steinkreis die jeweils drei jahrgangsbesten Mädchen und Jungen  geehrt. Für ihre besonderen Leistungen bei den Bundesjugendspielen erhielten sie alle eine Ehrenurkunde. Zusätzlich gab es noch Brause und ein Knobelspiel, um die sportlichen Höchstleistungen zu belohnen. Und diese waren wirklich beachtlich: 50 Meter unter 8 Sekunden zu laufen oder im Jahrgang 2 bereits 3.05 Meter weit zu springen, da kann man wirklich stolz auf sich sein! Alle anderen Teilnehmer erhielten in den Lerngruppen ihre Teilnehmer-, Sieger- und Ehrenurkunden. Am Ende waren sich alle einig: Bundesjugendspiele sind cool und zum Glück gibt es sie jedes Jahr! Wer mag, kann ja schon mal mit dem Training für 2017 beginnen...

     

  • 17.10.2016

    Ogata: Hier ist was los!

    17.10.2016

    Ogata: Hier ist was los!

     

    <>

    Fotos: N. Hofmann-Schneider

     

     

      In diesen Herbstferien erfreuen sich unsere verschiedenen  Workshops großer Beliebtheit.  Am Mittwoch waren wir z.B. auf dem Hof von Frau Lamberti. Dort haben wir ein Igelhotel gebaut und Futterkugeln für Vögel hergestellt. In dieser Woche gehen wir mit ihr in den Düsseler Wald. Wir freuen uns und sind sehr gespannt, was wir da so alles entdecken werden!

  • 03.11.2016

    Auf den Spuren der alten Wülfrather

    03.11.2016

    Auf den Spuren der alten Wülfrather

     

    Fotos: B. Karwoczik-Hinze

     

     

      Als zweiten Baustein zum Wülfrathprojekt besuchten die Kinder des Team Nord das Niederbergische Heimatmuseum. Mit großer Begeisterung folgten die Kinder den spannenden Geschichten von Frau Hoffmann, die auch diese Führung übernahm. Großes Interesse fanden vor allem die Mausefalle und der „Niederbergische Kackstuhl”!

  • 06.11.2016

    Waldtag Team Süd

    06.11.2016

    Waldtag Team Süd

     

    <>

     

    Fotos: T. Schütte

     

      Am Freitag zog das ganze Team Süd in Richtung Düsseler Wald los. Passend zum Projektthema gab es einen Schulvormittag im Wald. Unterwegs haben wir uns verschiedene Bäume angeschaut, Blätter gesammelt, Moos befühlt und an dem nassen Laub gerochen. Neben riesigen Buchen haben wir ganz winzige Bäume entdeckt, die noch Jahrzehnte brauchen werden, bis sie wirklich groß sind. Mit Becherlupen wurden Schnecken, Gräser, Blätter, Käfer und Spinnen untersucht. Felle von verschiedenen Waldtieren konnten befühlt werden und dann ging es ans Raten. Vom welchem Tier stammen sie wohl? Nach einer Frühstückspause auf einer Lichtung wurden dann noch Tippis gebaut, mit verbundenen Augen Bäume ertastet und tüchtig getobt. Für den Rückweg musste die Kraft dann aber noch reichen. Denn pünktlich um 11.15 Uhr wollten wir alle wieder an der Schule sein.

  • Guten Tag,

     

    Guten Tag,

     

    mein Name ist KEKS! Ich bin der Schulhund!

     

     

    Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen, klicken Sie einfach auf mein Portrait...

     

  • 09.11.2016

    Laternenfest in der Parkschule

     

     

    09.11.2016

    Laternenfest in der Parkschule

     

    <>

     

    Fotos: M. Hartmann

     

     

      Am 09. November feierte das Team Mitte sein Laternenfest. Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit, so dass der Umzug  mit den tollen Froschlaternen zum Bauernhof Düring abgesagt werden musste.

     

    Wir organisierten flott um und feierten in der Schule. Die Kinder haben Martinsgedichte aufgesagt, Märchen wurden vorgelesen und Kinder spielten auf einem Instrument Lieder vor. Danach konnten sich alle am reichhaltigen, leckeren Buffet stärken. Am Ende leuchteten viele bunte kleine Frösche in der dunklen Schule und wir haben dazu Martinslieder gesungen. Ein großes Dankeschön an die vielen helfenden Hände der Eltern, die alles sooo perfekt organisiert hatten.

  • November 2016

    Alle Kinder der Reit AG haben bestanden

    November 2016

    Alle Kinder der Reit AG haben bestanden

     

    <>

    Fotos: L. Volmer

     

    Die Kinder der Reit-AG hatten ihre Pony-Führerschein-Prüfung beim Reitstall Volmer. Nicht nur der Umgang mit dem Pony war für die Prüfung wichtig, vorher musste das Tier auch hübsch herausgeputzt werden.

     

     

    <>

    Fotos: L. Volmer

     

    Nicht nur um Pferde geht es beim Reitstall Volmer. Waren es im letzten Jahr noch gefährliche Löwen die im Winter zu Besuch waren, sind in diesem Jahr kuschelige Schafe zu Gast auf dem Reiterhof. Mit denen kann man auch viel besser knuddeln...

  • 23.11.2016

    Besuch in der Steinzeit

     

    <>

    Foto: M. Hartmann

     

     

      Team Mitte reiste am 22.11. zurück in die Steinzeit. Bei einem Besuch im Neanderthalmuseum wurde, passend zum Sachunterrichtsthema Steinzeit, das Leben der Neanderthaler näher beleuchtet. In einer tollen Führung wurde sehr anschaulich erklärt, wie der Mensch sich entwickelt hat. So wurde uns unter anderem gezeigt, wie der Neanderthaler gewohnt hat und wo die Unterschiede zu dem heutigen Menschen liegen. Zwischendurch flogen sogar die Funken und schnell fing der Zunderschwamm Feuer – ganz ohne Feuerzeug – nur mit Hilfe von Feuersteinen. Am Ende durften wir noch selbst durch das Museum gehen und auf eigene Faust das Innere einer Höhle erforschen, Forscherboxen benutzen und mit Steinzeitbohrern Löcher in einen langen Holzbalken bohren. Es war ein toller Tag, an dem bereits Gelerntes gesehen und bestätigt, aber auch viel Neues entdeckt wurde.

  • 18.11.2016

    Lichterfest Team Nord

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

      Das Team Nord hat die Martinszeit mit einem Lichterfest auf dem Bauernhof der Löwenfamilie Gladbach ausklingen lassen. Pünktlich um 16.30 Uhr hörte der Regen auf und am Horizont zeigte sich das Abendrot! Da macht der Abendspaziergang noch mal so viel Spaß! Anschließend wurden in der Scheune viele Martinslieder gesungen, bevor es dann endlich Weckmänner, Würstchen und Punsch gab! Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und Organisatoren!!! Das war toll!!! Ein besonderer Dank gilt der Familie Gladbach für ihre grandiose Gastfreundschaft!

     

  • 18.11.2016

    Sternsingen 2017 in der Stadtmitte

    Foto: K. Scherer

     

     

    Liebe Kinder, liebe Eltern der Parkschule!

     

    Zur Zeit besucht Pater Paul alle Religionsgruppen und berichtet mit vielen Bildern und Fotos eindrucksvoll aus Indien. Bei der Sternsingeraktion im Januar 2017 wird u.a. für ein indisches Projekt gesammelt. Anschließend bekommen die Kinder noch einen Infobrief zur diesjährigen Organisation. Es wäre toll, wenn sich wieder viele Parkschulkinder und auch Erwachsene (als Begleiter) dazu anmelden würden. Gern dürfen sich die Kinder selbst verabreden und sich als Gruppe gemeinsam mit Freunden anmelden. Dann macht es noch mehr Spaß! Alle wichtigen Informationen stehen auf der Rückseite des Infobriefes. Diese kannst du auch gleich als Anmeldeformular nutzen.

     

    Hoffentlich bist du auch dabei!?

     

    Herzliche Grüße

     

    Die Religionslehrer der Parkschule

  • November 2016

    Fußballhighlights für Parkschüler

    <>

    Fotos Bayarena: M. Hartmann

     

    <>

    Fotos Esprit-Arena: M. Friese

     

     

      Herzlichen Dank dem Team von Einigkeit Dornap um den Vorsitzenden Karl-Heinz Schultz! Unsere großen und kleinen Fußballerinnen und Fußballer waren zu einem Heimspiel bei Bayer Leverkusen, bzw. Fortuna Düsseldorf eingeladen, weil sie die jeweilige Stadtmeisterschaft 2016 erneut gewinnen konnten. Es waren für alle Beteiligten ganz besondere Erlebnisse! Vielen Dank auch an unsere „Taxi-Eltern“, die die Kinder zu den Stadien gefahren haben.

  • 06.12.2016

    In der Weihnachtsbäckerei

    <>

    Fotos:  W. Wolf

     

     

      Am Nikolaustag sind 28 Parkschulkinder mit Frau Wolf und Frau Gindorf ins Wülfrather Altenheim gegangen, um dort den Bewohnern mit einem musikalischen Beitrag den Nachmittagskuchen zu versüßen. Neben Klassikern wie „Kling-Glöckchen”, „Leise rieselt der Schnee” und „Alle Jahre wieder” wurden neue Weihnachtslieder wie „Lebendiger Adventskalender”, „Schlittenfahrt – weißer Bart” oder „In der Weihnachtsbäckerei” gesungen. Es wurde mitgesungen und mitgewippt. Gemeinsam hatten Alt und Jung einen schönen Nachmittag.

  • 19.12.2016

    DANKE für diesen tollen Tag.

      Für Kinder und Großeltern war der heutige Oma-Opa-Tag sicherlich ein besonderes Ereignis. Viele Großeltern drückten für zwei Stunden die Schulbank, hörten und sangen Lieder, ließen sich Gedichte vortragen, bastelten oder malten mit dem Enkelkind und erzählten, wie sie früher Weihnachten gefeiert haben. Da wurde der bunte Teller erklärt, und dass man zu Nikolaus auch schon Gedichte aufsagen musste und was man geschenkt bekam. da hat so manches Parkschulkind noch einmal ganz genau nachgefragt. Die Großeltern haben neben der weihnachtlichen Stimmung einen kleinen Einblick in den Schulalltag der Enkelkinder gewinnen können und auch hier so manchen Vergleich zu früher gezogen. Die Kinder werden diesen Vormittag sicherlich lange in Erinnerung behalten, denn das gelernte Gedicht von Omas Schoß aus aufzusagen, ist schon etwas Besonderes. Und wer weiß, vielleicht werden unsere Kinder in vielen, vielen Jahren bei einem Oma-Opa-Tag davon berichten, dass es so etwas früher auch schon gab...

     

    <>

    Fotos: T. Schütte

    <>

    Fotos: M. Hartmann

     

     

      Im  Rahmen des Lebendigen Adventskalenders waren heute Oma oder Opa mit ihren Enkelkindern in der Schule. Zu Beginn trafen wir uns im Treppenhaus und haben traditionell wie jeden Montag Adventslieder gesungen. Danach sind alle Omas und Opas mit in die jeweiligen Lerngruppen gegangen. Dort wurde auch noch einmal gesungen. Die Kinder haben erzählt, wie wir in der Klasse die Adventszeit gestalten. Danach haben sie den Omas und Opas Löcher in den Bauch gefragt und wollten wissen, wie sie früher Weihnachten gefeiert haben. In Polen wurden z.B. 12 verschiedene Gerichte zu Heiligabend vorbereitet. Es gab wenige Geschenke vielleicht eine Schokolade für alle. Am meisten fehlt den Omas und Opas heutzutage der Schnee zu Weihnachten. Durch den sind sie früher zur Kirche gestapft. Nachts um 23 Uhr wurden sie geweckt und sind dann alle in die Kirche gewandert. Es wurden Weihnachtsgeschichten gelesen und gesungen. So wie wir es heute auch noch tun. Zum Glück feiern unsere Omas und Opas mit uns den Heiligabend. Die Enkelkinder haben Gedichte aufgesagt, denn das mussten die Kinder früher Heiligabend auch  immer machen. Wir konnten viele verschiedene Gedichte aufsagen – egal ob Klasse 1, 2, 3  oder Klasse 4. Dann haben wir uns alle mit den Keksen gestärkt, die mitgebracht wurden. Mhhhhh waren die lecker.

     

    Danach haben die Enkelkinder mit Oma oder Opa gebastelt. Was? Das ist ein Geheimnis! Wir waren uns alle einig – der Oma-/Opatag war viiiiel zu schnell um. DANKE für diesen tollen TAG.

     

  • 19.12.2016

    Lebendiger Adventskalender 2016

      Traditionell verwandelt sich die Parkschule auch in der diesjährigen Adventszeit wieder in einen leuchtenden Adventskalender. Wer zurzeit abends oder morgens um die Schule läuft, kann jede Menge liebevoll gestalteter Fenster bewundern. Doch der lebendige Adventskalender bedeutet für die Schulgemeinde ja noch viel mehr. Morgens gibt es immer wieder Momente der gemeinsamen Vorfreude. So z.B. das Singen von Weihnachtsliedern im Treppenhaus,  ein Vorspiel der Flöten-AG, das Überbringen der Päckchen für die Wülfrather Tafel und ein Besuch im August-von-der Tweer-Haus.

     

    <>

    Fotos: T. Schütte/M.Jungmann

  • 21.12.2016

    Weihnachten in der Parkschule

     

    <>

    Fotos: K. Scherer

     

     

     

      Der lebendige Adventskalender hatte dieses Jahr wieder einige Überraschungen parat!

     

    Jeden Tag wurde wieder ein Fenster geschmückt und beleuchtet! Jeden Montag trafen wir uns zum gemeinsamen

    Singen im Flur! Außerdem hörten wir die Nikoläuse unserer Musik AG und die Föten-AG. Alle waren in den letzten

    Wochen sehr fleißig! In allen Ecken wurde gebastelt! Ein besonderer Tag war der Oma- und Opatag! Alle Kinder, Großeltern und Kollegen waren begeistert! Die Großeltern erzählten von ihren Weihnachtsfesten als Kind, lasen Märchen vor oder bastelten mit ihren Enkeln!

     

    Ein toller Weihnachtsgottesdienst mit einem Krippenspiel der Froschklasse läutete die Weihnachtszeit ein!